PostHeaderIcon Bereich Verein

PostHeaderIcon D-Mädchen wurden Staffelsieger

Ehrung und viele Überraschungen

Mit einem 5:3-Erfolg bei TSV Wolsdorf II machten die C-JUNIORINNEN von Muzi Kirbas und Bünyamin Durmus schon zwei Spieltage vor Schluss die Meisterschaft in der Kreisliga Köln perfekt und belohnten sich für eine überragende Saison.
 
Die Belohnung von ihren Trainern und der Jugendabteilung erhielten sie nun am vergangenen Samstag im Rahmen ihres letzten Heimspiels gegen den Tabellendritten Oberpleis. Zu diesem Anlass waren die Eltern, Verwandten, Freunde und natürlich auch interessierte Fans eingeladen. Und überraschend viele kamen, trotz des gleichzeitig laufenden Bundesliga-Finales.
 
Muzi Kirbas und Bünyamin hatten u.a. einen Stadionsprecher organisiert, der - wie bei allen großen Spielen üblich - schon lange vor dem Anpfiff vom Mischpult und Mikrophon für die entsprechende Atmosphäre und Stimmung sorgte. Die Teams machten sich professionell auf dem Kunstrasen warm und pünktlich um 14.30 Uhr war es dann endlich soweit: Referee Raphael Gillet führte die beiden Mannschaften bei "Gänsehaut-Musik" auf den Platz. Die richtige Bundesliga-Atmosphäre war perfekt, als der Stadionsprecher die Aufstellungen und später auch die Torschützen mit Minutenangabe durchsagte. Die Namen von unseren Torschützen brauchte er dabei leider nur einmal bekannt zu geben. Anna Senlaub blieb es vorbehalten, mit tollen Kopfball nach Ecke von Selin Durmus für den Ehrentreffer der Mädels zu sorgen.
 
Obwohl es eigentlich um nichts mehr ging, trübte die Niederlage natürlich nach dem Spiel zuerst etwas die Stimmung im gesamten Team. Aber spätestens als Jugendleiter Holger Held dann die richtigen, spaßigen Worte fand und an alle Mädels und auch die Trainer von seiner "Assistentin" Esther Erinnerungsmedaillen verteilten ließ, hellten sich alle Gesichter wieder merklich auf. Trainer Muzi Kirbas bedankte sich auch im Namen von Bünyamin Durmus bei den Mädels für die überragenden Leistungen und den Eltern für die tolle Unterstützung während der gesamten Saison. Hochstimmung kam auf, als von der Firma Brandschutz Heinzmann gestiftete "Meistertrikots" verteilt wurden, die dann auch gleich unter großem Gejohle Sektduschen über sich ergehen lassen mussten. Last but not least ging es abschließend noch ans "Kalte Buffet". Wie man auf den Fotos unschwer erkennen kann, hats den Mädels offensichtlich sehr geschmeckt. 
 
Folgende Mädels wurden im Laufe der Saison eingesetzt und hatten alle den gleichen Anteil an diesem tollen Erfolg: Maria Conte, Selin Durmus, Lara Dahmen, Lara Kirbas, Mina Maier, Shila Meybodi, Anna Senlaub, Selda Tokmaz, Verena Heinisch, Katrin Hermes, Gina Klauß, Hülya Tokmaz.
 
Vom Hauptvorstand und der Jugendabteilung "Großes Kompliment und Herzlichen Glückwunsch" an das gesamte Team!
 
 

PostHeaderIcon Bezirksliga-Aufstieg geschafft

Damen besiegen SC Brühl mit 12:0

Bereits im ersten Jahr nach ihrer Gründung haben unsere jungen DAMEN auch ihr sofort anvisiertes und wichtigstes Ziel, den Aufstieg in die Bezirksliga, in souveränster Art und Weise erreicht. Der SC Brühl, im Hinspiel noch ein sehr hartnäckiger Gegner und mit gewissen Hoffnungen, aber ersatzgeschwächt angereist, hatte bei der klaren Niederlage nie eine Chance.
 
Zum Spiel nur soviel in Kürze:  In regelmäßigen Abständen erzielten Goalgetterin Laura  (5), dabei ein lupenreiner Hattrick, Molli (3), Soumaya (2), Chiara und Mittelfeldspielerin Emma mit ihrem ersten Viktoria-Tor überhaupt, die Treffer. Die tapferen Brühler Damen kamen lediglich in Hälfe Eins zu zwei Tormöglichkeiten, die aber von Torfrau Amira glänzend vereitelt wurden.
 
Eingesetzt wurden diesmal Amira El Ammour, Lisa Sündtgen, Emma Grimm, Antonia Schütz, Larissa Spohr, Soumaya Lamine, Patty Schröder, Laura Lex, Chiara Rönneper, Molli Müller-Flesch, Esther Padberg,Anne Kleinz, Marlen Faust und Sarah Engel.
  
Der komplette Vorstand war selbstverständlich anwesend und ebenso begeistert wie die wieder über 100 treuen Fans, die ihr Team 90 Minuten lang unermüdlich anfeuerten.  Unter ihren Trainern Roman Flesch und Ralf Schwadorf haben sich die Mädels während der gesamten Saison kontinuierlich weiterentwickelt und werden auch in der Bezirksliga vor keinem Gegner Angst haben.
 
Zu den ersten Gratulanten gehörten neben dem Vorstand  auch unsere Freunde der SG Frechen 46, die direkt nebenan ihren ebenso klaren vorzeitigen Aufstieg in die Kreisliga C feierten. Mit den üblichen Stimmungsliedern sorgten sie zudem für eine perfekte musikalische Untermalung vor, während und auch nach dem Spiel. Herzlichsten Dank!
 
Unser Vorstand hatte es sich natürlich nicht nehmen lassen, die schon obligatorischen "Aufstiegs-T-Shirt" (diesmal sogar schon 15 Minuten vor dem Schlusspfiff) "herbeizuzaubern". Und plötzlich standen sogar etliche Sektflaschen bereit (aber  nur zum Duschen!). Eine weitere Überraschung war die anschließende kleine Feier mit Essen und  Umtrunk im Haus Grachtenhof in Bachem. Weitere Belohnungen für das gesamte Team folgen laut Präsident Di Salvo - wie immer bei solchen Anlässen mit sehr schöner Ansprache -  in den nächsten Wochen. 
 
Und zuletzt "Besten Dank!" an Mannix Fenger für die zahlreichen tollen Schnappschüsse! 
 

PostHeaderIcon Vierter Sieg in Folge für die 1. Mannschaft

A-Junioren schlagen Frechen 20

Bezirksliga Staffel 3   TuS Mechernich - Viktoria Frechen 0:1 (0:0)
 
Vierter Sieg in Folge, Tabellenplatz Sieben, es läuft bei der Ersten. Die Schützlinge von "Erfolgstrainer" Andre Otten siegten zwar etwas glücklich, aber letzlich nicht unverdient, wie selbst die Mechernicher in ihrem Bericht eingestehen mussten.
Kevin Ngangala erzielte den Goldenen Treffer in der 81. Minute. Der Trainer schonte etliche 
Stammspieler, aber die in letzter Zeit wenig zum Einsatz gekommenen Akteure fügten sich nahtlos ein.
 
Aufstellung: Schiemann, Siggani, F. Korbmacher, Röder, Ngangala, Ali, Kebdani, Werard, Urso, Bousfia (85. Mpongo) und Kranz (83. Pedro) .
 
 
A-Junioren Sonderstaffel 1    Viktoria Frechen - SpVg Frechen 20 5:2 (4:1)
 
In einem verbissen umkämpften Lokalderby mit insgesamt 14 gelben Karten und 3 Zeitstrafen setzten sich die Schützlinge von Manni Schultes verdient durch und sorgten für DIE Sensation des Tages. Dabei fehlten mit Spiro Sachinidis und Ivan Crnov noch ganz wichtige Stammspieler. Gabriel Camci (3) und Adriano Langheinrich (2) erzielten die Treffer über die Stationen 3:0, 4:1 und dem Endergebnis 5:2.
Da lediglich zwei Spieler in der kommenden Saison zu den Senioren wechseln müssen, haben die Jungs auch beste Chancen, über die Qualifikationsrunde die Sonderstaffel zu erhalten.
 
Der Trainer schickte heute folgende Akteure ins Rennen: Strehlau, Yarar, A. Dogru, Bias, Neugebauer, Cakir, Camci, Langheinrich, Mostafavi, Rezaei Hamzat, Terqi, Bozbiyik, U. Dogru und D'Andrea.
 
Kreisliga B, Staffel 3   SC Kalscheuren - Viktoria Frechen II 3:0 (0:0)
 
Obwohl nochmals mit etlichen Verstärkungen aus der 1. Mannschaft angetreten, muss man sich dem Spitzenreiter nach großer Gegenwehr geschlagen geben und leider nun den bitteren Weg in die Kreisliga C antreten.
Trainer Angelo Todaro kann man trotzdem für seine geleistete Arbeit ein dickes Kompliment aussprechen. Es war ganz einfach unter den gegebenen Umständen zu schwer, die Klasse zu halten. Respekt und Dank auch den vielen "Neulingen"!
 
Aufstellung: Schopp, Aslan, Gashi, Golz, Granz, Kösterke, Doudouh, Werr, Langer, Di Salvo, Görlitz, Weber, Rrustema, Soulayman und Costabile.
 
 

PostHeaderIcon Erfolgreiche Samstagsspiele

Meisterfeier der C-Mädchen

Unsere C-JUNIOREN besiegten in einer nur bis zur Halbzeit ausgeglichenen Begegnung die Jungs von Glückauf Habbelrath/Grefrath klar mit 9:1 (3:1). Somit kommt es im letzten Meisterschaftsspiel bei GW Etzweiler, die nur zwei Punkte zurück liegen, zu einem echten Finale.
 
Die Tore für die Schützlinge von Timo Kurm erzielten Evri Sachinidis (5), Mavrin Blum, Leon Fischer, Tobias Felten und Adil Abdi. Für die Gäste konnte unsere ehemalige Spielerin Eileen Bahn lediglich zum zwischenzeitlichen 1:2 verkürzen.
 
Eingesetzt wurden heute Kai Baginski, Walid Knet-Khalaf, Tom Pitzler, Evri Sachinidis, Jannik Vogelfänger, Petros Kaja, Marvin Blum, Tobias Felten, Aydel Al Alias, Leon Fischer, Adil Abdi, Maik Walter, Aubaida Abdelaal und Emir Hadzivic. 
 
Die C-MÄDCHEN feierten bei ihrem Heimspiel gegen Oberpleis ihre bereits in der letzten Woche perfekt gemachte Meisterschaft mit Eltern, Verwandten und vielen anderen Fans. Einen ausführlichen Bericht mit ganz vielen Fotos gibt es hier in den nächsten Tagen.
 
Nur soviel sei schon verraten:  Das schöne Kopfballtor von Anna Senlaub reichte leider nicht zum Sieg, der war an diesem Tag auch absolut nebensächlich und tat der Bombenstimmung vor, während und selbst nach dem Spiel keinen Abbruch.
 
Trotz des 4:2 Sieges bei Viktoria Gruhlwerk können die D-JUNIOREN leider jetzt Glückauf Habbelrath/Grefrath nach dessen Sieg nicht mehr vom ersten Platz verdrängen. Die Jungs von Tobias wollen aber im letzten Spiel gegen den vorzeitigen Meister zeigen, wer das stärkste Team in der Staffel ist.
 
Die Treffer in Gruhlwerk erzielten Ahmet (2), Jannik und Julian, nachdem es zur Halbzeit noch 2:0 für die Hausherren stand. Zum Einsatz kamen diesmal Jerome Schmitz, Dominik Claus, Maurice von Hobe, Julian Zielinski, Luan Posner, Ibrahim Bal, Albin Rafuna, Tizian Walter, Leonit Rafuna, Can Durmus, Jannik Schnorrenberg und Ahmet Akbulut.
 
 

PostHeaderIcon Damen wollen den Bezirksliga-Aufstieg

Andre Otten will experimentieren

Unsere D A M E N mussten trotz des 5:2-Hinspiel-Erfolges erfahren, dass der Tabellendritte SC Brühl über ein sehr starkes und keinesfalls zu unterschätzendes Team verfügt. Nur knapp und etwas glücklich konnten unsere Mädels damals ohne Punktverlust die Heimreise antreten. 
 
Die 2:0-Führung durch Chiara und Molli nach nur 4 Minuten egalisierten die Brühler noch bis zur Halbzeit. Auf Sevinc's schnelles 3:2 reagierten die Gastgeber dann mit wütenden Angriffen und setzten sich minutenlang in unserer Hälfte fest. Angela (86. Min.) und Soumaya (87.) ließen alle Viktorianer erst kurz vor Spielende aufatmen.
 
Unsere Mädels haben dies auch noch in bester Erinnerung und wollen den Gästen mit der allergrößten Konzentration und erforderlichen Einstellung begegnen. Und dann kann der Sieger und damit vorzeitiger Aufsteiger in die Bezirksliga eigentlich nur "Viktoria Frechen" heissen! 
 
Roman Flesch und Ralf Schwadorf schicken nach dem alten englischen Grundsatz "never change a winning team" voraussichtlich die gleichen Mädels wie im Pokalspiel gegen GW Brauweiler an den Start.
 
"Liebe Fans, unterstützt wie immer in großer Zahl und lautstark unser Team! Sonntag, 17.00 Uhr Herbertskaul! Die Spielerinnen werden es Euch mit einer tollen Leistung danken!"
 
Befreit aufspielen kann die E R S T E auf der ungeliebten Asche in Mechernich. Trainer André Otten will experimentieren und vorwiegend Spieler einzusetzen, die zuletzt etwas hinten anstanden: „Ich bin gespannt, wie meine Jungs alles umsetzen.” Bei einem Sieg - dies wäre der vierte in Folge - würde man die Gastgeber in der Tabelle überholen. In der Vorrunde verloren unsere Jungs, damals noch unter Karl Slickers, auf eigenem Platz unglücklich mit 0:1-Toren.
 
Ihre letzte kleine Chance auf den Klassenerhalt will die Z W E I T E bei Tabellenführer SC Kalscheuren wahrnehmen. Sicherlich ein sehr schwieriges, fast unmögliches Unterfangen für die Schützlinge von Angelo Todaro.
 
Wahrscheinlich werden unsere A- J U N I O R E N auch im letzten Meisterschaftsspiel ohne Sieg bleiben, aber gerade deshalb "Großes Kompliment" an Trainer Manfred Schultes und das gesamte Team.
 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 9 von 46
TERMINE
<<  Juni 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Werbung
Banner
Banner
Banner
Statistiken
Heute3544
Gestern3596
Woche10744
Monat65801
Insgesamt2190389
Wer ist online
Wir haben 57 Gäste online