PostHeaderIcon Bereich Herren

PostHeaderIcon Ein alter Bekannter kehrt zurück

Franjo Vedda präsentiert die neue Staffel

Mit Franjo Vedda dürfen wir einen weiteren (alten) Neuen in unseren Reihen begrüßen! Sein bisheriger Verein, der Bedburger BV, ist leider nicht mehr in der Bezirksliga dabei. Den Abstieg konnte Franco trotz 12 erzielten Toren nicht verhindern. In der Spielzeit davor traf er sogar 16 mal und war Garant für den damaligen sicheren Klassenerhalt.
 
Der 31-jährige Vollblutstürmer spielte bereits in der Saison 15/16 für die DJK Viktoria und war mit 9 Treffern unser erfolgreichster Torschütze. Er wechselte damals von SV Rot-Schwarz Neubrück an den Herbertskaul.
 
Franjo wird sich also in Frechen sofort wieder heimisch fühlen. "Wir freuen uns und wünschen Dir Alles Gute und Viel Erfolg!"
 
Bei den zukünftigen Gegnern gibt es eigentlich keine großen Überraschungen: Die Auf- und Absteiger fehlen, auch die Reserve vom FC Hürth, neu dazu gekommen sind - geografisch logisch - SW Düren, SG Voreifel, SSV Lommersum, SSV Weilerswist und natürlich die Spfr. Habbelrath-Grefrath.
 
 
 
 
 

PostHeaderIcon Wir stellen unsere Neuzugänge vor

Marco Werner ist nach etlichen Jahren zurück

Mit Marco stellen wir als ersten unserer Neuzugänge einen Ehemaligen vor; bis zu den C-Junioren hütete der inzwischen 26-Jährige bereits das Tor unserer Viktoria. 
 
Er wechselt vom Nachbarverein GKSC Hürth zum Herbertskaul, seine vorherigen Stationen im Seniorenbereich waren der SV Weiden, SpVg Wesseling und CfR Buschbell. In der Jugend spielte Marco u.a. für Alemannia Aachen.
 
Sein Talent hat er wahrscheinlich von seinem Großvater Johann Reinartz, den Älteren noch als Frechener Torwart-Legende bekannt, geerbt.
 
"Marco, wir begrüßen Dich herzlichst in unseren Reihen und sind sicher, dass Du Dich sofort wohl fühlen wirst!"
 

PostHeaderIcon Erste drehte Spiel in den letzten Minuten

In letzter Viertelstunde von 1:4 auf 5:4-Sieg

Viktoria Frechen vs. Bedburger BV 5:4 (1:3)

Auf die schnelle Führung durch Gavin Kamp in der 5. Minute antworteten die Bedburger mit drei Treffern bis zur Halbzeit. Ihr ahnt es, unsere Jungs ließen erneut allerbeste Möglichkeiten aus.

Als die Gäste nach einer Stunde sogar durch Sascha Golz auf 4:1 davonzogen, schien die Begegnung entschieden. Aber nach dem Anschlusstreffer von Bastian Korbmacher in der 75. Minute ging noch mal ein Ruck durch unser Team und fortan lief das Spiel nur noch in eine Richtung. Die weiteren Tore von nochmals Bastian (80') und zweimal Halil Göksu in der Nachspielzeit waren die logische Folge.

Fazit: Unsere Jungs haben Moral bewiesen und sich den knappen Sieg letztlich hoch verdient. Ärgerlich natürlich für die Bedburger, die kurz vor Schluss das Spiel noch aus der Hand gaben und nun als 3. Absteiger feststehen.

Aufstellung: Schiemann (35' Grün), F. Korbmacher, Siggani, Göksu, B. Korbmacher, Urso, Ngangala, Ali (46' Magliarisi), Kamp (90' Wallraf), Wendel und Otten

 

PostHeaderIcon Die Erste bei GW Brauweiler ohne Chance

Reserve war mit Remis nicht zufrieden

ALLE ERGEBNISSE VOM WOCHENENDE

SV Weiden III - F-Junioren 4:2
Köln rrh.II - D-Mädchen 10:0...
C-Mädchen - VfL Kommern 2:0
FC Hürth - E-Junioren 2:0
B-Mädchen - Falke Bergrath 2:2
D-Junioren - SG Ahe 3:7
SV Weiden - B-Junioren 4:1
A-Junioren - FC Rheinsüd II 1:8
SV Weiden III - ZWEITE 2:2
GW Brauweiler - ERSTE 5:1
GW Brauweiler - DAMEN 2:1

 
Bezirksliga, Staffel 3   GW Brauweiler - Viktoria Frechen 5:1 (2:0)
 
Nur in der Anfangsphase konnten die Schützlinge von Andre Otten - erneut ohne wichtige Akteure - gegen den stark aufspielenden Spitzenreiter mithalten. Danach kamen die Brauweiler in regelmäßigen Abständen zu ihren Treffern. Lewin Kösterke´s Tor in der Schlussminute war nur noch Ergebniskorrektur.
 
Austellung: Schiemann, F. Korbmacher, Siggani (69' Sachinidis), Röder (45' Kösterke), Ali, B. Korbmacher, Connemann, Bousfia (68' Catania), Ngangala, Kamp und Urso
 
Kreisliga C, Staffel 5   SV Weiden III - Viktoria Frechen II 2:2 (2:0)
 
Obwohl von Anfang an überlegen, lagen die Jungs von Luciano Giordani nach 26 Minuten  mit 0:2 zurück. Der Rückstand wurde aber schnell weggesteckt und weiterhin das Spiel ganz klar bestimmt. Es langte auch noch zu Treffern von Patrick Honnef (53') und Khalid Boullam in der 67. Minute. Danach wurden noch gute Chancen ausgelassen und es blieb beim Remis. Der Trainer zu Recht unzufrieden: "Wir haben 90 Minuten lang auf ein Tor gespielt, waren aber vor dem gegnerischen Tor nicht clever genug!"
 
Aufstellung: Sowinski, Smolarek, Ribeiro, H. Odri, Wallraf, C. Odri, Catania, Lanfer, Honnef, Granz und Boullam
 

PostHeaderIcon Erste weit unter Wert geschlagen

Auch Zweite verlor sehr unglücklich

Bezirksliga, Staffel 3   Viktoria Frechen - TuS Langerwehe 2:5 (1:3)
 
Selten gesehene Effzienz: Die Gäste machten aus drei noch nicht mal allzu guten Möglichkeiten bis zur Halbzeit auch drei Treffer, die beiden letzten praktisch mit dem Pausenpfiff.  Unsere Jungs hatten bis dahin 5 beste Chancen, waren aber nur durch den schönen Weitschuss von Calogero Urso, der in der 18' ausgleichen konnte, erfolgreich. 
 
Als sich Andre Otten nach seinem 90-Minuten-Einsatz in der Reserve aus Personalnot selber einwechselte und in der 67. Minute mit Nachschuss verkürzen konnte, kam noch einmal Hoffnung auf, die aber der Schiri kurz darauf zunichte machte, als er vor dem 2:4 ein glasklares Foul an Sami Kebdani übersah und den Gästen einen Konter ermöglichte. 
 
Fazit: Unsere stark ersatzgeschwächte Erste - u.a. fehlten  Härtel, Göksu, Bousfia, Siggani - wurde weit unter Wert geschlagen.
 
Aufstellung: Schiemann, F. Korbmacher, Pato Alonso, Röder, Ali, B. Korbmacher, Kebdani, Connemann, Ngangala, Kamp, Urso, eingewechselt Kösterke, Otten, Catania.
 
Kreisliga C, Staffel 5   Viktoria Frechen II - BC Berrarath 0:1 (0:0)
 
Die spielentscheidende Szene ereignete sich in der 40. Minute: Nachdem er von einem Gegenspieler rassistisch beleidigt worden war - der Schiri hatte dies wohl nicht mitbekommen - reagierte unser Goalgetter "Jay-Jay" Godwin  Onwuneme wie in solchen Situationen leider oft üblich und kassierte dafür die Rote Karte.
 
Unser dezimiertes Team hatte zwar noch gute Möglichkeiten, die beste durch Andre Otten, der sich 6 Monate nach seiner Knie-OP der Reserve zur Verfügung stellte, aber glücklicher waren die Gäste. Sie kamen nach einem Konter in der 85' zu einem schmeichelhaften Sieg.
 
Luciano Giordani etwas deprimiert: "Da sind wir trotz Unterzahl die bessere Mannschaft, haben mehr Chancen und stehen am Ende ohne Punkte da!"
 
Aufstellung: Schifano, Smolarek, H. Odri, Ocak, C. Odri, Onwuneme, Catania, Otten, Granz, Boullam,Aslan, eingewechselt Visoka, Kerp, Ribeiro.
 
Weitere Beiträge...
Seite 1 von 3
TERMINE
<<  Mai 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Werbung
Banner
Banner
Banner
Statistiken
Heute2602
Gestern2861
Woche2602
Monat81630
Insgesamt2206218
Wer ist online
Wir haben 110 Gäste online