PostHeaderIcon
C-Juniorinnen

PostHeaderIcon C-Mädchen schlugen sich bravourös

Sensation nur knapp verpasst 

Im FVM-Pokalspiel gegen die vermeintlich übermächtigen Gäste von Alemannia Aachen haben unsere C-JUNIORINNEN eine überragende kämpferische und auch spielerische Leistung geboten und sich erst in der Schlussphase mit 0:2 geschlagen gegeben.
 
Taktisch glänzend vom Trainergespann Pedro Conte, Bünya Durmus und Muzi Kirbas eingestellt, ließen ihre Mädels - diesmal ungewohnt in Pink -  bis 10 Minuten vor Schluss keine einzige nennenswerte Tormöglichkeit der Aachener zu. An der Strafraumgrenze war meist Endstation und Torfrau Michelle Artes hatte einen verhältnismäßig ruhigen Tag.
 
Selbstverständlich war der Gegner mit etwa 75 % Ballbesitz die überlegene Mannschaft, aber erst als bei einigen unserer Mädels langsam die Kräfte schwanden, kamen die Gäste, die in der Meisterschaft bereits eine Alterklasse höher in der B-Juniorinnen-Mittelrheinliga spielen, 7 Minuten vor dem Ende mit einem überaus glücklichen Weitschuss zur 1:0-Führung.
 
Beim folgenden "Alles oder Nichts" hatte Rosa Jung noch eine tolle Chance zum Ausgleich, aber ihr Schuss ging ganz knapp links am langen Pfosten vorbei. Mit dem Schlusspfiff  des Schiris kamen die Aachener schließlich nach einem Konter noch zum 2:0-Endstand.
 
Folgende Mädels genossen trotzdem den verdienten Applaus ihrer wieder zahlreichen Fans und dürfen alle ganz tüchtig stolz auf ihre Leistung sein: Michelle Artes, Nora Pecher, Lara Kirbas, Anna Senlaub, Rosa Jung, Maria Conte, Hannah Sion, Selin Durmus, Zahra Fepessi, Mona Smajlovic, Anna Werner, Selda Tokmak, Lara Dahmen, Alina Kahn und Karla Zaremba.
 

PostHeaderIcon Englische Schule zu Besuch bei C-Mädchen

"Länderspiel-Atmosphäre" auf Herbertskaul

Nach langer Zeit war unsere Sportanlage Herbertskaul endlich mal wieder Austragungsort eines "Länderspiels".
 
Etwa zwanzig 13-15jährige Fußball spielende Mädchen der "Cardinal Hume School" aus der Nähe von Sunderland machen zur Zeit mit ihren Lehrpersonen eine Studienfahrt durchs Rheinland. Als sie unseren Verein vor einigen Wochen wegen eines Freundschaftsspiels gegen unsere gleichaltrigen Juniorinnen kontaktierten, waren die C-Mädchen-Trainer M;uzi, Bünya und Pedro natürlich sofort "Feuer und Flamme".
 
Obwohl  unsere Personaldecke ferienbedingt etwas dünn war, kam es also am Dienstagabend um 18.00 Uhr vor zahlreichen Zuschauern zu einem interessanten, internationalen Vergleich auf Augenhöhe, der leistungsgerecht und freundschaftlich 1:1-Unentschieden endete.
 
Sehr harmonisch auch der Verlauf nach der Begegnung. Gemeinsam ging es ans Buffet und die von den Müttern gebackenen Kuchen und anderen Leckereien fanden bei beiden Teams reissenden Absatz. Man verstand sich trotz der bestehenden Sprachbarrieren auf Anhieb sehr gut. Abschließend wurden noch einige Erinnerungsfotos "geschossen" und dann fuhren unsere englischen Gäste in ihrem großen Reisebus zurück in ihr Quartier, die Jugendherberge Köln-Deutz.
 
Fazit: Tolles, unvergessliches Event  für unsere C-Mädchen! Und unsere Gäste haben sich scheinbar - auch wenn es nur wenige Stunden waren - auf unserer Anlage sehr wohl gefühlt!
 

PostHeaderIcon Winterjacken für die C-Mädchen

Besten Dank an "Gas & More"

 
Die C-Mädchen und ihre Trainer Muzi Kirbas, Bünya Durmus und Pedro Conte präsentierten am vergangenen Samstag bei frühlingshaften Temperaturen stolz ihre neuen Winterjacken.
 
Selbstverständlich wurden die Jacken schon vor etlichen Wochen übergeben und haben an den eisigen Trainingsabenden bereits beste Dienste geleistet.
 
Das Mädchenteam und auch die Jugendabteilung bedankt sich nochmals bei ihrem Sponsor Gas & More, dem Spezialisten für Gase, Schweißtechnik und Services.
 
https://www.gasandmore.de/de/home/koln
 
Klickt mal rein!
 

PostHeaderIcon C-Mädchen sind jetzt Spitzenreiter

3:2-Sieg gegen die SG Hörn/Burtscheid

Unsere C-JUNIORINNEN gewannen gegen sehr starke Mädels der SG Hörn/Burtscheid völlig verdient mit 3:2 und führen die Tabelle jetzt mit 3 Punkten Vorsprung an. Dabei sah es in der 1. Halbzeit nach einem typischen 0:0-Spiel aus, bei leichten Feldvorteilen von uns waren aber auf beiden Seiten keinerlei Torchancen zu verzeichnen. 
 
Nach dem Wechsel nahm die Begegnung jedoch sofort Fahrt auf. Lara Dahmen war in der 37' zur Stelle, als die Gäste-Keeperin einen Schuss von Nora Pecher nicht festhalten konnte. Bereits 3 Minuten später erwischte Nora die Torfrau auf dem falschen Fuß und es sah aus, als sei schon eine Vorentscheidung gefallen.
 
Aber damit waren die spielstarken Mädels aus Hörn nicht einverstanden. Sie hatten nun ihre stärkste Phase und brachten unsere Abwehr immer wieder mit schönen Kombinationen in Verlegenheit. Die Treffer in der 42. und 51. Minute zum 2:2-Ausgleich waren die logische Folge.
 
Mit großem Siegeswillen und kämpferischem Einsatz übernahmen jetzt aber wieder die Mädchen um Muzi, Bünya und Pedro die Kontrolle und konnten durch abermals Nora Pecher in der 57' die erneute Führung erzielen. Es musste dann noch einige Male gezittert werden, deshalb war die Erleichterung und der Jubel des gesamten Teams und natürlich auch der sicherlich etwa 50 begeisternden Fans riesengroß, als der Schiri die Begegnung endlich abpfiff. Einige unserer sehr jungen Mädels - besonders die noch krankheitsgeschwächte sonstige Goalgetterin Selin Durmus - waren inzwischen mit den Kräften am Ende.
 
 Folgende Mädels kamen zum Einsatz und dürfen alle gleichermaßen stolz sein: Torfrau Michelle Artes, Maria Conte, Lara Dahmen, Selin Durmus, Zahra Fepessi, Alina Kahn, Lara Kirbas, Nora Pecher, Anna Senlaub, Mona Smajlovic, Anna Werner, Hannah Sion, Selda Tokmak und Karla Zaremba.
 
 

PostHeaderIcon Weiter ersatzgeschwächt, aber nicht zu stoppen

C-Mädchen gewinnen 3:0 bei Südwest Köln

Gegenüber dem letzten Wochenende meldete sich zwar eins der Mädels wieder gesund, aber dafür hatte die Grippewelle inzwischen zwei andere erwischt. So musste das Team von Muzi, Bünya und Pedro also das gesamte Spiel in Unterzahl bestreiten, die letzten 25 Minuten standen sogar nur noch 9 Mädels auf dem Platz.

Umso höher ist der Sieg und die Leistung der C-Juniorinnen zu bewerten, für die Selin Durmus alle drei Treffer erzielte. Vater Bünyamin berichtete stolz: "Die Mädels haben sehr geschickt gespielt und dem Gegner keine einzige Torchance gestattet, wir hätten selber sogar noch einige Tore mehr erzielen können!"

Diesmal dabei waren Michelle, Nora, Lara, Anna, Maria, Selin, Mona, Alina, Rosa und erneut Aaliyah von den D-Mädchen, die unermüdlich kämpfte, aber diesmal Pech im Abschluss hatte.

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2
TERMINE
<<  April 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Werbung
Banner
Banner
Banner
Statistiken
Heute1442
Gestern1945
Woche10243
Monat46375
Insgesamt2002147
Wer ist online
Wir haben 35 Gäste online