Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

alt

Trotz einer mäßigen Leistung konnte die DJK den nächsten Heimsieg verbuchen und sich gegen das abstiegsbedrohte Team aus Weilerswist mit 2:1 durchsetzen. In der Anfangsphase fanden die schwarz-gelben nicht gut ins Spiel. Nach einem direkt verwandelten Freistoß gingen die Gäste sogar in Führung. In der Folge versuchte Frechen mehr Druck aufzubauen und kam zu ersten Chancen.

Kurz vor der Pause wurden die Bemühungen dann belohnt. Beim Ausgleich setzte sich zunächst Oliver Klein gegen mehrere Gegner durch und spielte den Ball von der Grundlinie quer zu Duran Kiracti, der nur noch einschieben musste. Unmittelbar danach konnte sich Selcuk Kutlu auf der linken Seite durchsetzen und den Ball am Torwart vorbei im Tor unterbringen. Mit diesem Doppelschlag konnte die DJK das Spiel also noch vor der Pause drehen.

Die zweite Hälfte war über weite Strecke zerfahren. Weilerswist drängte auf den Ausgleich ohne sich nennenswerte Chancen zu erspielen. Lediglich bei Standards wurde es gefährlich. Frechen dagegen ließ zum Teil beste Konterchancen liegen und konnte keine Ruhe ins Spiel bringen bzw. für eine Vorentscheidung sorgen.

So blieb es bis zum Schlusspfiff spannend. Letztendlich überwog die Erleichterung über die gewonnen 3 Punkte und die eher durchwachsene Leistung war schnell vergessen. Nebenbei steht die Mannschaft mittlerweile auf dem 4. Tabellenplatz, wobei einige Mannschaft auf den dahinterliegenden Plätzen noch Nachholspiele auszutragen haben.

Nächster Gegner ist die Alemania aus Straß, die zuletzt am Herbertskaul mit einem überzeugenden 3:1 Sieg gegen Frechen 20 für eine Überraschung sorgte. Um etwas Zählbares aus Straß mitzunehmen, bedarf es also einer klaren Leistungssteigerung.

 

 

Aktualisiert ( Dienstag, den 05. März 2013 um 16:21 Uhr )