Großes Lob von allen Seiten

Zwei ganz tolle Turniertage mit vielen Toren, packenden Zweikämpfen und technischen Feinheiten liegen hinter uns, da waren sich alle Experten und Freunde des Jugendfußballs einig. Auch von den beteiligten Mannschaften konnte man nur großes Lob hören, alle wollen gerne wiederkommen! Besonderen Anklang fand, dass sämtliche Torschützen - egal ob bei den Baminis oder D-Junioren - wie bei den ganz Großen sofort vom Hallensprecher namentlich genannt wurden. Gänsehaut bei den Spielern und stolzen Eltern!
 
Die Hauptorganisatoren Jugendleiter Christian Försterling und Mehmet Tünc hatten die Teilnehmerzahl  - trotz wesentlich größerem Interesse - aus Zeitgründen auf acht Teams  in allen vier Alterklassen beschränkt und jeweils zwei Vierergruppen gebildet. Hier spielte wie üblich Jeder gegen Jeden. Die beiden Ersten ereichten die Finalrunde, die beiden Letzten spielten in der Trostrunde wiederum Jeder gegen Jeden um die Plätze 5 bis 8.  So kam es zwar nicht zu "richtigen Endspielen", aber der Zufall wollte es, dass die Entscheidung fast immer erst in den letzten Begegnungen fiel. Die Spannung blieb so bei allen Kids und den sehr zahlreichen Fans auf der Tribüne - meist natürlich mitfiebernde Eltern - bis zur letzten Minute erhalten.
 
Den Anfang machten am frühen Samstagmorgen die E-JUNIOREN. Erfeulich, aber nicht überraschend, dass sich hier unsere Jungs sowohl in der Vor- als auch der Finalrunde nach deutlichen Siegen gegen die SpVg Porz (4:0), BW Kerpen (5:0), Nippes 78 (10:0),  nochmals Porz (6:0) Bergheim 2000 (6:0) und Frechen 20 (4:1) mit begesterndem Fußball durchsetzten und stolz den Pokal für den 1. Platz in Empfang nehmen durften. Zweiter wurde Frechen 20 vor Bergheim 2000. Die Torjägerkanone teilten sich Amin Mahi und Noah Kaya mit jeweils 8 Treffern.
 
Nachmittags waren die Jüngsten, die BAMBINIS, im Einsatz. Immer wieder herrlich anzuschauen, wie die Kleinen völlig ohne "taktische Zwänge" meist alle im wilden, dichten Knäuel hinter dem runden Leder nachjagen. Trotzdem fielen natürlich auch hier zahlreiche wunderschöne und begeistert bejubelte Tore. Am Ende waren die Kids vom Bedburger BV die Glücklichsten, aber auch unsere Kleinen um Amico Gaspare durften sich über einige Erfolge freuen.
 
Am Sonntagmorgen ging es weiter mit den F-JUNIOREN. Hier war das überragende Team des FC Hennef das Maß aller Dinge. Obwohl auch sehr stark, mussten sich Viktoria Gruhlwerk und Spoho Köln mit den folgenden Rängen begnügen. Aber auch unsere Jungs um Trainer Tim Kleider spielten schönen Fußball und konnten ihre Fans durchaus begeistern und einige Punkte gewinnen. 
 
Zum Abschluss waren die Ältesten, die D-JUNIOREN an der Reihe. Für die Schützlinge von Abdel Sfar reichte es leider auch nur zur Trostrunde, aber allen bescheinigen wir, dass sie ihr Bestes gegeben haben. Am Ende durfte sich Lövenich/Widdersdorf über den Pokalsieg freuen, knapp gefolgt von Rheinsüd Köln und Spoho Köln. Hier "kochte die Halle" im absolut letzten Spiel, als die Rheinsüder gegen Holweide ein 3:0 für den Turniersieg brauchten, aber einen Treffer zu wenig erzielten.
 
Wir danken allen Mannschaften, die bei unseren Turnieren dabei waren und den Weg nach Frechen fanden. Vor allem aber ein ganz dickes Dankeschön an die Organisatoren der Hallentage, an all die Helfer und Helferinnen, die hinter der Verkaufstheke standen oder in der Sprecherkabine saßen, an all die fleißigen Hände, die beim Aufbau und zu später Stunde beim Abbau halfen. Ihr wart großartig, ohne Euch wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen! Auf ein neues im Sommer!