Bleiben alle neun Punkte in Frechen ?

Am letzten Wochenende der Osterferien sind auch diesmal wieder nur unsere drei Seniorenmannschaften im Einsatz, diese allerdings "non stop" in Heimspielen von 11.00 bis 17.00 Uhr. Bei bestem Fußballwetter mit Temperaturen von über 20 Grad werden von Susanne Bremer und ihren Helferinnen im Vereinsheim die üblichen Speisen und Getränke angeboten. "Grillmeister" Norbert Baginski würde sich freuen, wenn "outdoor" seine leckeren Würstchen reissenden Absatz finden.
 
Die Jungs der  E R S T E N  haben der bitteren und unnötigen Niederlage beim CfR Buschbell nicht lange nachgetrauert und wollen gegen den Tabellennachbarn TuS 08 Langerwehe wieder einen Dreier einfahren. Wenn die Torchancen ähnlich gut genutzt werden wie in den Spielen zuvor in Bliesheim (10:1) und gegen Kerpen (4:2), dann sollte dies bei konzentrierter Einstellung und dem Quentchen Glück auch möglich sein.
 
Das Hinspiel in Langerwehe konnten die Schützlinge von Andre Otten und Angelo Todaro übrigens nach Toren von Marcel Röder und Kevin Ngangala mit 2:1 für sich entscheiden. Bis auf die Verletzten Paul Härtel, Halil Göksu und Mohamed Bousfia sind diesmal alle Spieler einsatzbereit. 
 
Die  D A M E N  haben den Tabellenletzten FC Süsterseel zu Gast und wollen an die gute Leistung vom Vorsonntag bei den starken Mädels aus Uevekoven (3:1-Sieg) anknüpfen. Wenn erneut die Einstellung stimmt - und dafür werden die beiden Trainer Roman Flesch und Ralf Schwadorf sicherlich sorgen - müsste eigentlich ein deutlicher Sieg herausspringen, auch wenn einige Akteurinnen fehlen bzw. noch leicht angeschlagen sind.
 
Bereits ab nächster Woche warten in der Meisterschaft sowie im Kreis- und Mittelrheinpokal dann ganz "dicke Brocken" auf unsere Mädels. Allein aus diesem Grund wird es wichtig sein, ein gutes Spiel abzuliefern, um mit dem nötigen Selbstvertrauen an die folgenden sehr schweren Aufgaben herangehen zu können.
 
Die Siegesserie der  Z W E I T E N wird langsam unheimlich, nach der Winterpause stehen jetzt bereits fünf dreifache Punktgewinne in Folge zu Buche. Mit dem Tabellendritten BC Berrenrath, der sich noch gute Aufstiegschancen ausrechnet, haben die Jungs von Luciano Giordani nun ein Team zu Gast, das eine ähnlich gute Bilanz in der Rückrunde aufweist.
 
Die Berrenrather gehen sicherlich als Favorit in diese Begegnung. Aber unser Trainer wird sein Team wie immer bestens auf den Gegner einstellen und dass Luciano ein Motivationskünstler ist, dürfte bekannt sein. Also: Eine Überraschung ist durchaus möglich.