PostHeaderIcon Moritz Ritterbach verstorben

Wir trauern um ehemaligen Spieler

Moritz Ritterbach, Sohn des FC-Vizepräsidenten Markus Ritterbach, ist am vergangenen Freitag im Alter von 23 Jahren überraschend verstorben.

Moritz spielte bei der Viktoria zusammen mit seinem Zwillingsbruder Felix bis zur E-Jugend in dem erfolgreichen 94er Jahrgang unter Trainer Ralf Schrader.

Wir trauern um ihn und fühlen mit der Familie Rittterbach.

Die Beerdigung findet am Samstag, 03.03.2018, um 12.00 Uhr auf dem Melatenfriedhof in Köln statt.

Aktualisiert ( Freitag, den 02. März 2018 um 15:21 Uhr )

 

PostHeaderIcon Weiter ersatzgeschwächt, aber nicht zu stoppen

C-Mädchen gewinnen 3:0 bei Südwest Köln

Gegenüber dem letzten Wochenende meldete sich zwar eins der Mädels wieder gesund, aber dafür hatte die Grippewelle inzwischen zwei andere erwischt. So musste das Team von Muzi, Bünya und Pedro also das gesamte Spiel in Unterzahl bestreiten, die letzten 25 Minuten standen sogar nur noch 9 Mädels auf dem Platz.

Umso höher ist der Sieg und die Leistung der C-Juniorinnen zu bewerten, für die Selin Durmus alle drei Treffer erzielte. Vater Bünyamin berichtete stolz: "Die Mädels haben sehr geschickt gespielt und dem Gegner keine einzige Torchance gestattet, wir hätten selber sogar noch einige Tore mehr erzielen können!"

Diesmal dabei waren Michelle, Nora, Lara, Anna, Maria, Selin, Mona, Alina, Rosa und erneut Aaliyah von den D-Mädchen, die unermüdlich kämpfte, aber diesmal Pech im Abschluss hatte.

 

PostHeaderIcon Endlich wieder ein Dreier für die Erste

Verdienter 2:0-Sieg gegen den FC Hürth II

Es war ein erwartungsgemäß verbissen geführtes, aber faires Lokalderby, in dem nicht die spielerischen sondern hauptsächlich die kämpferischen Eigenschaften gefragt waren und im Vordergrund standen.

Lange sah es - ohne nennenwerte Möglichkeiten auf beiden Seiten - nach einem typischen 0:0-Spiel aus. Bis zur 60. Minute, da profitierten wir von einem "tödlichen" Querpass der Hürther am eigenen Strafraum. Kevin Ngangala fing den Ball ab und dessen Zuspiel brauchte Samer Ali dann nur noch über die Linie zu schieben.

Natürlich erhöhten jetzt die Gäste ganz tüchtig den Druck auf unser Tor und damit aber auch ihr eigenes Risiko. Ausser Halbchancen nach Eckbällen oder hohen Flanken in den Strafraum hatte unsere Defensive um den erstmals eingesetzten Torwart Kai Sdrenka und Spielführer Marcel Röder die Sache meist gut im Griff.

Auf der Gegenseite leider das alte Übel, allerbeste Kontermöglichkeiten wurden nicht genutzt. Erst in der Nachspielzeit konnte Antonino Magliarisi mit seinem Treffer auf Zuspiel von Halil Göksu für die Entscheidung und Erleichterung bei den Trainern Andre Otten, Angelo Todaro, Ivan Omasic und den zahlreichen Viktoria-Fans sorgen.

Fazit: Ganz wichtiger Dreier nach vier Niederlagen in Folge mit einer spielerischen und kämpferischen Leistung, auf die man aufbauen kann.

Aufstellung: Sdrenka, Härtel, Röder, F. Korbmacher, Connemann (70' Kevin Pato Alonso), Urso, Ngangala, Bousfia (16' Magliarisi), Kebdani, Ali (76' B. Korbmacher), Göksu.

 

PostHeaderIcon Unnötige Niederlage im Nachholspiel

Wiedergutmachung gegen FC Hürth II ?

Sehr ärgerlich und absolut unnötig: Unsere  E R S T E  gab am Donnerstagabend im Nachholspiel gegen Chlodwig Zülpich  in der letzten Viertelstunde eine 2:0-Führung noch aus der Hand und verpasste damit den Sprung auf den 5. Tabellenplatz. Dabei hatten Halil Göksu (21') und Bastian Korbmacher (65') eigentlich für einen beruhigenden Vorsprung gesorgt.
 
Mund abputzen und auf die nächste Aufgabe konzentrieren! Bereits am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr auf Herbertskaul können es die Schützlinge von Andre Otten besser machen. Die Reserve vom FC Hürth wird aber mit Sicherheit ein ebenso unangenehmer Gegner sein. Egal wie, es sollte auf jeden Fall etwas Zählbares eingefahren werden, sonst findet man sich sehr schnell im Tabellenkeller wieder.
 
Im Vorspiel hat unsere  Z W E I T E  um 13.00 Uhr  die Reserve vom VfR Fischenich zu Gast. Ein Blick auf die Tabelle lässt vermuten, dass es für die Jungs von Luciano Giordani auch schon "kurz vor 12" ist. Aber die sehr gute Vorbereitung mit etlichen Verstärkungen in der Winterpause sollten in den nächsten Spielen sehr schnell für die nötigen Punkte sorgen. 
 
Gegen die Fischenicher, die zwei Plätze tiefer auf einem Abstiegsrang stehen, ist selbstverständlich auf jeden Fall ein Dreier eingeplant. Möglich, dass sich unsere Reserve noch mit einigen Akteuren "von oben" verstärken wird.
 

PostHeaderIcon Endlich wieder um Punkte

Nachholspiel der Ersten

Nachdem bisher nur getestet wurde, geht es bereits heute Abend um 19.30 Uhr in einem Nachholspiel wieder um Punkte. Unser Gast auf Herbertskaul, TuS Chlodwig Zülpich, belegt zur Zeit mit 19 Punkten den 10. Tabellenplatz und würde mit einem Sieg an uns vorbeiziehen.

Die Jungs von Andre Otten, Angelo Todaro und Ivan Omasic könnten ihrerseits mit einem Dreier Plätze gutmachen und bereits am Sonntag in einem weiteren Heimspiel gegen den FC Hürth II den Anschluss an die Tabellenspitze herstellen. Bei Flutlichtatmosphäre ist sicherlich eine sehr interessante und spannende Begegnung zu erwarten. Wo wird der Weg hinführen?

Das gemütliche Viktoria-Vereinsheim lädt schon ab 17.30 Uhr zum Aufwärmen und Verweilen ein und unsere sympathische Ari Heuser wird die üblichen heissen und kalten Getränke sowie diverse Speisen und Süßigkeiten anbieten.

Aktualisiert ( Donnerstag, den 22. Februar 2018 um 14:24 Uhr )

 

PostHeaderIcon Damen verpassten Sprung an die Tabellenspitze

Roman Flesch berichtet von der 0:1-Niederlage

Am heutigen Sonntagnachmittag war das Nachholspiel aus der Hinrunde gegen die Damen von SCB Laurenzberg angesetzt. Bei schönstem Fussballwetter ging es auf den Kunstrasenplatz am Herbertskaul.
 
Vor dem Spiel wiesen wir unsere Damen eindeutig auf die Stärke unseres Gegners hin. Bis dato hatten sie, genau wie wir, nur 2 Spiele verloren. Also wir wollten das gegnerische Team nicht unterschätzen.
 
Lediglich innerhalb der ersten 15 Minuten konnten wir als Mannschaft durch gute Bewegungen und Spielanlagen überzeugen, danach spielten wir uns bis 20 Meter vor das gegnerische Tor und dann fehlte aber immer der finale Pass zum potentiellen Torerfolg. Das war ermüdend und zermürbend. Auch nach der Halbzeitpause konnten wir trotz deutlich höherer Spielanteile keinen Nutzen erzwingen. Das Spiel dümpelte so dahin ohne zwingende Chance auf beiden Seiten. Mitte der zweiten Halbzeit ermöglichten wir durch einen Abstimmungsfehler in der Abwehr das 0:1. Leider hat selbst dieses Gegentor zu keinem spürbaren Aufbäumen geführt, um sich gegen die drohende Heimniederlage zu stemmen. So ging das Spiel auch zu Ende. Das war zu einfach für den Gegner.
 
Wir konnten heute als Mannschaft nicht einen Bruchteil dessen auf dem Platz bringen, was in dem Team steckt. Somit haben wir die Niederlage so hinzunehmen und zu akzeptieren. Wir werden jetzt in den nächsten Trainingseinheiten diese Punkte ansprechen und abstellen. Glückwunsch an die Damen vom SCB Laurenzberg.
 
Gespielt haben: Marta, Sevinc, Antonia, Larissa, Emma, Lena, Patty, Laura, Nellie, Molli, Anna-Lea, Amira, Esther, Angela & Julia.
 
Unsere nächste sportliche Aktivität ist das Kreispokalspiel gegen die Damen vom FC Vikt Gruhlwerk am Sonntag, den 04.03.18 um 17.30 h auf den Kunstrasenplatz Heide, Grubenstr. 33, 50321 Brühl
 

PostHeaderIcon Die Trainer konnten sehr zufrieden sein

Kleine Aaliyah schoss die C-Mädchen zum Sieg

 Vor dem ersten Meisterschaftspiel nach der Winterpause meldeten sich im Laufe der letzten Tage immer mehr  C - M Ä D C H E N  krank. Schließlich wurde Aaliyah Horn, selbst bei ihren D-Mädels die kleinste, kurzfristig als 11. Spielerin zum Herbertskaul beordert. Und sie wurde zur "Großen Heldin", innerhalb von 20 Minuten gelang ihr ein lupenreiner Hattrick und mit dem Schlusspfiff erzielte sie auch noch den Treffer zum 7:0-Endstand gegen den FFC Bergheim.
 
Ein ganz dickes Kompliment an die gesamte "Resttruppe" für die hervorragende kämpferische und spielerische Leistung. Insbesondere auch deshalb, weil einige der Mädels "gesundheitlich noch leicht angeschlagen" ins Spiel gegangen sind, darunter auch Selin Durmus, die die anderen 3 Tore erzielte. Der 2. Tabellenplatz konnte untermauert werden und es scheint sogar "noch Luft nach oben" zu sein.

Aktualisiert ( Dienstag, den 20. Februar 2018 um 09:11 Uhr )

 

PostHeaderIcon "Aussperrung unserer Fußball Zwerge"

Reaktion der Stadt Frechen und Antwort unseres Präsidenten

Unser Bericht über die "Aussperrung der Fußball Zwerge" hat ein riesengroßes Echo gefunden und überall zu vielen Diskussionen geführt, offensichtlich auch bei der Stadt Frechen. Bürgermeisterin Frau Susanne Stupp persönlich setzte bereits am Aschermittwoch eine Stellungnahme auf der offiziellen Homepage der Stadt Frechen online:
 
Das Antwortschreiben unseres 1. Vorsitzenden Gianfranco Di Salvo können Sie auf der Bildgrafik nachlesen!
 
- zum Vergrößern bitte Biild anklicken -
 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 62

TERMINE
<<  Juni 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Werbung
Banner
Banner
Banner
Statistiken
Heute1982
Gestern2967
Woche16474
Monat59367
Insgesamt2280755
Wer ist online
Wir haben 88 Gäste online