PostHeaderIcon Damen siegen 8:1 gegen Pulheimer SC

Bericht von Trainer Roman Flesch

Im ersten Spiel der Rückrunde empfingen wir heute Nachmittag das Damenteam des Pulheimer SC. Wenn man nur die jeweiligen Tabellenplatzierungen zugrunde legt, sollte das eigentlich eine eindeutige Angelegenheit sein. Aber wir wollten auch heute nicht die gegnerische Mannschaft unterschätzen, denn unser Auftritt in der Hinrunde in Pulheim war alles andere als überzeugend. Also ging es hoch motiviert und konzentriert an die Sache.
 
Das Spiel war gerade mal 2 Minuten alt, da zappelte der Ball schon im gegnerischen Netz. Definitiv kein guter Start für Pulheim. Nach weiteren drei Minuten schon das 2:0. Damit war eigentlich Alles schon gegessen. Wir übernahmen die Kontrolle, konnten aber über die gesamte weitere Spielzeit unser eigentlich hohes spielerische Potential nicht auf den Platz bringen. Zu viele „Stockfehler“, zu viele einfache Fehlpässe und eindeutig zu wenig klare Kommunikation innerhalb des Teams. Das ist natürlich Motzen auf hohem Niveau. Aber das fordern wir als Trainer halt vom Team! Wir erhöhten bis zur Halbzeit noch um weitere drei Tore, mussten aber leider auch wiederum ein unnötiges Gegentor buchen. 
 
In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel nur noch „verwaltet“ und nach Hause gefahren. Spielendstand war dann ein klares 8:1. Trotzdem haben sich aus dem heutigen Spiel neue Trainingsschwerpunkte für die kommenden Einheiten gezeigt. Das werden wir angehen und verbessern.
 
Gespielt haben:
Marta, Sevinc (1), Antonia, Larissa, Emma, Patty (1), Laura (5), Nellie, Molli (1), Anne, Esther, Chiara, Angela & Lisa.
 
Unsere nächste sportliche Aktivität ist das Bezirksligaspiel gegen die Damen vom SF Uevekoven 2 am Sonntag, den 18.03.18 um 11 h auf den Kunstrasenplatz „Sportpark En de Meer“, Barbarastr., 41844 Wegberg.
 

PostHeaderIcon Großkampftag auf Herbertskaul

Vier Heimspiele am Sonntag mit allen Seniorenteams

Wegen des starken Schneefalls wurden bekanntlich am letzten Wochenende alle Jugendspiele bereits frühzeitig vom Verband abgesetzt. Diesmal dürfte bei zu erwartenden Temperaturen um die 15 Grad dem Rückrundenstart unseres Nachwuchses nichts im Wege stehen.
 
Am SAMSTAG hat der Herbertskaul "Ruhetag", alle fünf Mannschaften müssen auswärts antreten. Hier darf man besonders auf das Abschneiden der inzwischen verstärkten B-JUNIOREN in Fliesteden gespannt sein.
Als einiges Team haben unsere  C-MÄDCHEN bereits zwei Spiele absolviert und beide mit klaren Siegen. Ganz weit in die Eifel müssen sie als Tabellenzweiter diesmal zur SG Erfthöhen reisen und wollen auch von dort einen Dreier mitbringen.
 
Auf gleich vier Heimspiele dürfen sich dagegen unsere Fans am SONNTAG freuen:
Bereits um 11.00 Uhr haben unsere A-JUNIOREN in ihrem 1. Spiel nach dem Aufstieg Glesch-Paffendorf zu Gast. Vom Gegner ist nur bekannt, dass er ebenfalls als Zweiter die Leistungsklasse geschafft hat.
 
Anschließend treffen die DAMEN zum Rückrundenstart auf den Vorletzten Pulheimer SC. Im Hinspiel gewannen unsere Mädels mit 3:1, mussten aber vor einigen Wochen bei der HKM eine Niederlage einstecken.
 
Parallel dazu empfängt die ZWEITE die Reserve des Efferener BC. Das Auswärtsspiel wurde dank Unterstützung der Ersten mit 4:3 gewonnen. Mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn könnten unsere Jungs weiter nach oben klettern.
 
Im Hauptspiel um 15.00 Uhr hat unsere ERSTE mit Sportfreunde Düren erneut einen ganz dicken Brocken zu bewältigen. Gutes Omen, gegen diesen Gegner begann in der Hinrunde eine Serie von 9 Spielen ohne Niederlage.
 
Die B-MÄDCHEN möchten beim SV Merken ihre Spitzenposion weiter festigen.
 
 

PostHeaderIcon Zweite startet mit Sieg in die Rückrunde

Erste unterlag 2:0 in Wenau

Kreisliga C, Staffel 5
Löv./Widdersd. III - Viktoria Frechen II 0:1 (0:1)

Unsere Reserve agierte über weite Strecken zu hektisch und nervös, mit etwas mehr Ruhe und Übersicht besonders im gegnerischen Strafraum wäre die Begegnung schon sehr frühzeitig zu entscheiden gewesen. So musste nach dem goldenen Treffer von Jay-Jay Onwuneme in der 36. Minute bis zum Schlusspfiff unnötig gezittert werden.

Trainer Luciano Giordani, der an der Linie fast verzweifelte, sah es genauso: "Meine Mannschaft hat 90 Minuten lang das Spiel klar bestimmt, aber die Überlegenheit ganz schlecht in Tore umgesetzt. Darüber wird zu sprechen sein!"

Belohnung für Pasquale Catania: Andre Otten, der das Spiel bis zur Halbzeit beobachtete, nimmt den Nachwuchsspieler ab sofort in den Kader der 1. Mannschaft.

Aufstellung: Schifano, Smolarek, Sümer (60' Honnef), Ch. Odri (67' A. Odri), Ocak (41' Sowinski), Onwuneme, Catania, H. Odri, Kerp, Boullam und Aslan

Bezirksliga, Staffel 3
Jugendsport Wenau - Viktoria Frechen 2:0 (1:0)

Präsident Gianfranco Di Salvo, der übrigens bei allen drei Auswärtsspielen seiner Seniorenteams dabei war, sprach von einer unnötigen Niederlage seiner Jungs beim Tabellenzweiten. "Da wäre mehr möglich gewesen, aber unglückliche Tore kurz vor und nach der Halbzeit brachten uns auf die Verliererstraße!"

In ihrem Liveticker sprechen die Wenauer hingegen von einem klar verdienten Sieg und erwähnen zudem noch einen verschossenen Handelfmeter


https://www.fupa.net/…/jugendsport-wenau-djk-viktoria-frech…  Unbedingt reinklicken, u.a. mit weiteren 60 tollen Fotos vom Spiel !

Aufstellung: Schiemann, Härtel, F. Korbmacher, Pato Alonso, Röder, Göksu, Kebdani, Urso (46' Kamp), Connemann (83' Kösterke), Ali und Magliarisi.

 

PostHeaderIcon Damen sicher in der nächsten Pokalrunde

12:0-Sieg bei Viktoria Gruhlwerk

Trainer Roman Flesch berichtet

Am heutigen Sonntagabend mussten wir in der ersten Runde des Kreispokals beim Kreisligisten Viktoria Gruhlwerk antreten. Wir kennen dieses Team noch aus dem letzten Jahr, wobei wir in diesen Begegnungen immer ein gutes Ergebnis erzielen konnten. Aber da der Pokal ja seine eigenen Gesetze hat……

Das Spiel gestaltete sich dann doch sehr einseitig. Gruhlwerk hatte über die gesamte Spielzeit keine Chance, sich auch nur eine wirkliche Torchance zu erarbeiten. Sie standen aber zu Beginn sehr kompakt und geschlossen hinten drin so, dass wir doch 20 Minuten brauchten, um das erste Tor zu erzielen. Es folgten dann noch drei weitere Tore in der ersten Halbzeit.

In der zweiten Hälfte das gleiche Geschehen, wobei bei den Damen aus Gruhlwerk dann auch noch die Kräfte schwanden. Im Laufe der zweiten Spielzeit erzielten wir dann durch teilweise sehr schöne und einfache Kombinationen weitere 8 Tore zum Endstand von 0:12.

Als wirkliches Kompliment an den Gegner ist definitiv zu erwähnen, dass die Damen von Gruhlwerk zu keinem Zeitpunkt resignierten, sondern weiterhin versuchten, Fußball zu spielen. So, nun warten wir auf die Festlegung unseres nächsten Gegners in der zweiten Runde, um uns auch darauf dann wieder vorzubereiten.

Gespielt haben: Marta, Esther (2), Antonia, Anne, Nellie, Julia, Patty, Larissa (2), Chiara (1), Emma (1), Laura (3), Molli (3), Sevinc & Angela.

Unsere nächste sportliche Aktivität ist das Bezirksligaspiel am kommenden Sonntag, den 11.3.2018, 13. Uhr auf dem Herbertskaul , Burgstr. 61, 50226 Frechen gegen die Damen vom Pulheimer SC.

 

PostHeaderIcon Unsere Spiele am Wochenende

Alle drei Seniorenteams auswärts

Auf unsere ERSTE wartet natürlich beim Tabellenzweiten Jugendsport Wenau eine sehr schwere, aber keineswegs unlösbare Aufgabe. Optimistisch stimmt, dass die Jungs von Andre Otten gerade gegen die Teams "von oben" ihre besten Spiele abgeliefert haben. Auf jeden Fall sollte der Sieg gegen den FC Hürth II wieder für das nötige Selbstvertrauen gesorgt haben. Zum Kader neu dazu gestoßen ist übrigens Daniel Grün, Porträt siehe 5. Bild. "Herzlichst willkommen, Daniel!"
 
"Start Mission Titelverteidigung" heisst es für unsere DAMEN in der ersten Runde im Kreispokalspiel bei Viktoria Gruhlwerk. Der Gegner sollte unserem Teams noch gut bekannt sein aus der Vorsaison in der Kreisliga, als man die beiden Begegnungen klar mit 12:0 und 9:1 gewann. Die Mädels von Roman Flesch und Ralf Schwadorf haben trotz der eisigen Kälte in dieser Woche dreimal trainiert und sind natürlich auch diesmal hoher Favorit. Aber der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze!
 
Bei der dritten Mannschaft von Lövenich/Widdersdorf, zur Zeit Tabellenvorletzter, ist die ZWEITE von Luciano Giordani zu Gast. Standortbestimmung nicht einfach, da unser Spiel vom Vorsonntag wegen eines Sterbefalles beim Gegner kurzfristig abgesagt wurde. Eins dürfte aber klar sein, Luciano wird seine Mannschaft  bestens vorbereitet an den Start schicken.

Aktualisiert ( Freitag, den 02. März 2018 um 15:20 Uhr )

 

PostHeaderIcon Moritz Ritterbach verstorben

Wir trauern um ehemaligen Spieler

Moritz Ritterbach, Sohn des FC-Vizepräsidenten Markus Ritterbach, ist am vergangenen Freitag im Alter von 23 Jahren überraschend verstorben.

Moritz spielte bei der Viktoria zusammen mit seinem Zwillingsbruder Felix bis zur E-Jugend in dem erfolgreichen 94er Jahrgang unter Trainer Ralf Schrader.

Wir trauern um ihn und fühlen mit der Familie Rittterbach.

Die Beerdigung findet am Samstag, 03.03.2018, um 12.00 Uhr auf dem Melatenfriedhof in Köln statt.

Aktualisiert ( Freitag, den 02. März 2018 um 15:21 Uhr )

 

PostHeaderIcon Weiter ersatzgeschwächt, aber nicht zu stoppen

C-Mädchen gewinnen 3:0 bei Südwest Köln

Gegenüber dem letzten Wochenende meldete sich zwar eins der Mädels wieder gesund, aber dafür hatte die Grippewelle inzwischen zwei andere erwischt. So musste das Team von Muzi, Bünya und Pedro also das gesamte Spiel in Unterzahl bestreiten, die letzten 25 Minuten standen sogar nur noch 9 Mädels auf dem Platz.

Umso höher ist der Sieg und die Leistung der C-Juniorinnen zu bewerten, für die Selin Durmus alle drei Treffer erzielte. Vater Bünyamin berichtete stolz: "Die Mädels haben sehr geschickt gespielt und dem Gegner keine einzige Torchance gestattet, wir hätten selber sogar noch einige Tore mehr erzielen können!"

Diesmal dabei waren Michelle, Nora, Lara, Anna, Maria, Selin, Mona, Alina, Rosa und erneut Aaliyah von den D-Mädchen, die unermüdlich kämpfte, aber diesmal Pech im Abschluss hatte.

 

PostHeaderIcon Endlich wieder ein Dreier für die Erste

Verdienter 2:0-Sieg gegen den FC Hürth II

Es war ein erwartungsgemäß verbissen geführtes, aber faires Lokalderby, in dem nicht die spielerischen sondern hauptsächlich die kämpferischen Eigenschaften gefragt waren und im Vordergrund standen.

Lange sah es - ohne nennenwerte Möglichkeiten auf beiden Seiten - nach einem typischen 0:0-Spiel aus. Bis zur 60. Minute, da profitierten wir von einem "tödlichen" Querpass der Hürther am eigenen Strafraum. Kevin Ngangala fing den Ball ab und dessen Zuspiel brauchte Samer Ali dann nur noch über die Linie zu schieben.

Natürlich erhöhten jetzt die Gäste ganz tüchtig den Druck auf unser Tor und damit aber auch ihr eigenes Risiko. Ausser Halbchancen nach Eckbällen oder hohen Flanken in den Strafraum hatte unsere Defensive um den erstmals eingesetzten Torwart Kai Sdrenka und Spielführer Marcel Röder die Sache meist gut im Griff.

Auf der Gegenseite leider das alte Übel, allerbeste Kontermöglichkeiten wurden nicht genutzt. Erst in der Nachspielzeit konnte Antonino Magliarisi mit seinem Treffer auf Zuspiel von Halil Göksu für die Entscheidung und Erleichterung bei den Trainern Andre Otten, Angelo Todaro, Ivan Omasic und den zahlreichen Viktoria-Fans sorgen.

Fazit: Ganz wichtiger Dreier nach vier Niederlagen in Folge mit einer spielerischen und kämpferischen Leistung, auf die man aufbauen kann.

Aufstellung: Sdrenka, Härtel, Röder, F. Korbmacher, Connemann (70' Kevin Pato Alonso), Urso, Ngangala, Bousfia (16' Magliarisi), Kebdani, Ali (76' B. Korbmacher), Göksu.

 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 61

TERMINE
<<  Juni 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Werbung
Banner
Banner
Banner
Statistiken
Heute2592
Gestern2861
Woche2592
Monat81620
Insgesamt2206208
Wer ist online
Wir haben 81 Gäste online