PostHeaderIcon Die Mendener waren einfach zu stark

0:5, aber tolle Leistung unserer Mädels

 - Trainer Roman Flesch berichtet vom Highlight -

Frechener Damen gegen SV Menden klar unterlegen
 
Bei sonnigem Fußballwetter fand heute Nachmittag auf dem Herbertskaul in Frechen das FVM-Pokal Viertelfinale gegen den Regionalligisten SV Menden statt. Im regulären Ligabetrieb trennen genau drei Klassen die Bezirksliga von der Regionalliga.
 Nichtsdestotrotz sahen wir dem Spiel sehr positiv entgegen, denn wir hatten heute definitiv keinen Druck und konnten vor einer enormen Zuschauermenge einfach versuchen, taktisch geschickt und konsequent zu spielen und unser Bestes zu geben, um es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen.
 
Von Beginn an überließen wir den Mendener Damen ihre Hälfte und versuchten gestaffelt zu stehen und in der eigenen Hälfte die Räume eng zu halten. Bei Ballgewinn rückten wir zügig bis zur Mitte raus und zwangen den Gegner immer, diese Strecke mit zu gehen. Es dauerte etwas, bis sich Menden damit angefreundet hatte und sich dann darauf einstellte. So kam es natürlich und bewusst zu einigen Laufduellen auf das eigene Tor. Wir konnten viele Chancen vereiteln, aber leider war unser Abseitsspiel nicht dauerhaft so eindeutig, sodass wir auf diese Weise bis zur Halbzeit zwei Gegentore erhielten. 
 
Die Stimmung in der Mannschaft war trotz des Rückstandes gut und optimistisch. Da wir festlegten, dass es uns egal ist ,ob wir nun 0:2 oder 0:10 verlieren, entschieden wir uns als Team, so zu spielen, wie wir es auch gerade in der Bezirksliga machen. Also nicht nur hinten raus spielen und abwarten, sondern auch dann weiter vorne drauf zu gehen. Leider konnten wir nach keinem Ballbesitz den Ball auch nur annähernd kurzfristig in den eigenen Reihen halten, sondern waren immer wieder nach Ballverlust in der „Ball-Verfolger-Rolle“. Das kostete sehr viel Kraft.
 
So eingestellt konnten wir noch ca. 15 Minuten mithalten, aber dann zeigte sich dann doch der vorhandene Klassenunterschied. Das muss man dann auch so einfach anerkennen. In den letzten Minuten waren wir dann auch leider nur noch körperlich anwesend und völlig erschöpft und ausgelaugt. So kam es dann auch noch zu drei weiteren Treffen durch das Mendener Team.
 
Zusammenfassend war es für uns ein schönes Erlebnis, im Rahmen des FVM-Pokals bis zum Viertelfinale spielen zu können. Alle Ehren für den Einsatz und den Mut unseres Teams, so offen mitzuspielen und Alles zu geben. Natürlich einen Glückwunsch an das Damenteam des SV Menden zum verdienten Sieg.
 
Gute Besserung an unsere Torhüterin Amira, die sich im Spiel leider einen Anriss des Außenbandes zugezogen hat.
 
Ein Danke unserer Damenmannschaft auch an dieser Stelle dem gesamten Vorstand, Martin & Gianfranco, allen Frechener Trainern, der ersten Mannschaft, allen Helfern im Hintergrund (Theke & Grill) und den unglaublich zahlreichen Zuschauern aus allen Fraktionen und Vereinen, die das heute alles möglich gemacht haben. Danke.
 
Gespielt haben: Marta, Amira, Larissa, Angela, Anna-Lea, Antonia, Emma, Anne, Chiara, Patty, Laura,Sevinc, Molli, Tamara, Nellie & Esther
 
Unsere nächste sportliche Aktivität ist das Bezirksligaspiel, am kommenden Sonntag, 06.05.18 um 15.30h gegen unseren Nachbarn BW Königsdorf, Das Spiel findet auf dem Kunstrasenplatz, Pfeilstr. 12, 50226 Frechen-Königsdorf statt.
 
 

PostHeaderIcon FVM-Viertelfinale gegen SV Menden

Highlight der Damen auf Herbertskaul

Unsere Damen haben am Dienstag, den 1. Mai 2018 um 15.00 Uhr, im Viertelfinale des FVM-Frauenpokal den Regionalligisten SV Menden auf unserer Sportanlage Herbertskaul zu Gast. 
 
Regionalliga, das heisst, der Gegner ist drei Klassen höher angesiedelt! Damit dürfte auch Jedem klar sein, dass unsere Mädels nur als krasser Aussenseiter in diese Begegnung gehen.
 
Aber die Damen um das Trainergespann Roman Flesch und Ralf Schwadorf haben schon des öfteren gegen vermeintlich stärkere Teams - zuletzt im Kreispokal gegen des Verbandsligisten Wesseling/Urfeld - für eine große Überraschung gesorgt. Zudem ist unseren Stürmerinnen Laura Lex und "Molli" Flesch eigentlich immer das eine oder andere Tor zuzutrauen!
 
Trotzdem, die Mendener nehmen natürlich eine riesige Favoritenstellung ein. Aber die zahlreich zu erwartenden Zuschauer dürfen auf jeden Fall sicher sein, dass die Mädels um Spielführerin Larissa Spohr sich so teuer wie möglich verkaufen und den Gästen den Sieg nicht kampflos überlassen werden.
 
Das Spiel wird wahrscheinlich auf Video aufgenommen, die Leute von "Rheinkick.TV" benötigen nur noch die Genehmigung des SV Menden.
 
Dies könnte übrigens ein gutes Omen sein: Vor ziemlich genau 3 Jahren besiegten unsere damaligen B-Juniorinnen den gleichen Gegner ebenfalls im Viertelfinale des FVM-Pokal mit 3:2-Toren und "Rheinkick.TV" war auch dabei! Etliche unserer heutigen Damen werden sich daran noch gut und gerne erinnern!
 
 

PostHeaderIcon Endlich wieder ein Dreier für die Erste

3:0-Sieg im "6-Punkte-Spiel" gegen Bergheim

Bezirksliga, Staffel 3   Viktoria Frechen - Bergheim 2000  3:0 (1:0)
 
Die Jungs von Andre Otten und Angelo Todaro hatten bis auf Paul Härtel und Spielführer Marcel Röder wieder alle Mann an Bord und fuhren einen sicheren und verdienten Sieg ein.
 
Nach nervösem Beginn auf beiden Seiten brachte Calogero Urso mit schönem Linksschuss aus 20 m unsere Mannschaft nach einer halben Stunde in Führung. Als Mohamed Bousfia in der 65' auf 2:0 erhöhte, war die Endscheidung praktisch schon gefallen, zumal sich die Gäste kurz darauf mit einem Platzverweis selbst schwächten. Beim letzten Treffer in der 86 Minute gegen inzwischen nur noch 9 Bergheimer hatte Halil Göksu sogar noch genügend Zeit, den Torwart auszutanzen.
 
Damit dürfte das Abstieggespenst endgültig verscheucht sein, ärgerlich, dass mit Fabio Connemann und Mohamed Bousfia wohl erneut zwei wichtige Spieler mit Verletzungen ausfallen werden.
     
Aufstellung: Schiemann, F. Korbmacher, Siggani, Göksu, Ali, B. Korbmacher (85' Sachinidis), Kebdani, Connemann (46' Kösterke), Bousfia (75' Kamp), Ngangala und Urso
 
Kreisliga C, Staffel 5   Viktoria Frechen II - VfR Bachem II 1:2 (0:0)
 
Trainer Luciano Giordano beklagte nach einem überlegen geführten Spiel erneut die schlechte Chancenverwertung seiner Truppe. Khalid Boullam konnte unsere Reserve zwar in der 50. Minute endlich in Führung schießen, aber auch danach wurden allerbeste Möglichkeiten zur Entscheidung nicht genutzt. Selbst im leeren Tor konnte das Leder nicht untergebracht werden.
 
So kam, was kommen musste, die Gäste witterten in der Schlussphase Morgenluft und drehten das Spiel in der 75. und 80. Minute.
 
Aufstellung: Schifano, Sümer (65' Sadiku), Boullam, H. Odri, Wallraf, Honnef, Catania, Ocak (40' Smolarek), Granz, Werr (46' Wimmer) und da Costa Ribeiro
 
 

PostHeaderIcon Unternehmen wollen Endrunde erreichen

Deutsche Meisterschaft auf Herbertskaul

Geschäftsführer Martin Wolf ist es erneut gelungen, eine der Vorrunden zur "Deutschen Meisterschaft der Unternehmen" nach Frechen zum Herbertskaul zu holen. Am 18. Mai 2018 (Freitag vor Pfingsten), ab 13.00 Uhr kämpfen etliche Firmen aus der näheren und weiteren Umgebung um einen Qualifikationsplatz beim späteren Finalturnier auf Bundesebene.
 
Bereits im letzten Jahr war die von unserem Verein in Zusammenarbeit mit der Eventfirma BSPORTS organisierte Veranstaltung für alle Beteiligten ein voller Erfolg.
 
Sämtliche Spiele werden auch diesmal wieder auf dem "Kleinen Rasenplatz" ausgetragen, gleichzeitig auf zwei Kleinfeldern mit 5 Feldspielern und einem Torwart. Die Zuschauer dürfen sich schon jetzt auf interessante Spiele freuen.
 
Martin Wolf hofft, dass sich erneut wieder so viele fleissige Helfer wie im Vorjahr an der Organisation und dem Ablauf des Events beteiligen werden, Termin bitte schon mal vormerken!
 
 

PostHeaderIcon Highlight auf Sportanlage Herbertskaul

Damen im FVM-Pokal gegen Regionalligist SV Menden

-------M A T C H D A Y-------
 
Hallo Freunde des Frauenfußball:
Am Dienstag, 1. Mai 2018 bitte nachmittags keine anderen Termine planen!
 
15.00 Uhr Sportanlage Herbertskaul
FVM-Pokal Viertelfinalspiel
Viktoria Frechen vs. SV Menden (Regionalliga)
 
- Foto von Chiara Rönneper -
 

PostHeaderIcon Gute Leistung der Damen nicht belohnt

Roman Flesch: "Punkte leider verschenkt"

- Der Trainer berichtet vom Spiel der Damen -
 
Im heutigen Spitzenspiel gegen die Damen des GW Brauweiler wollten die Frechener Mädels noch einmal Alles in die Waagschale werfen, um vielleicht doch noch ein kleines Wunder zu erreichen. Als derzeitiger Tabellendritter wäre es dann aber unabdingbar gewesen, den Tabellenführer zu schlagen, um noch weiter nach vorne zu kommen. Dazwischen rangieren noch die Damen von BW Königsdorf, die in zwei Wochen unsere Gegner sein werden.
 
Bei schwülwarmen Wetter agierten zu Beginn des Spiels beide Team vorsichtig, um nicht frühzeitig in einen Rückstand zu geraten. Nach ca. 15 Minuten war das Abtasten vorbei und Brauweiler agierte mutiger, jedoch unsere Abwehr, konsequent auf Abseits spielend, konnte bis dahin gut dagegenhalten. Durch einen Passfehler im Aufbau, agierten wir nicht ausreichend schnell und konsequent zurück, und die gegnerische Stürmerin konnte den abgefangenen Pass souverän zum 1:0 verwandeln. Ab da war es ein offenes Spiel, jedoch mit klar mehr Spielanteilen auf Brauweiler Seite.
 
In der Halbzeitpause wiesen wir unser Team auf Verbesserungsmöglichkeiten hin. Dazu zählten das Zweikampfverhalten bei der Erstannahme der Bälle und beim exakten Pass-Spiel.
 
Wir konnten es leider auch nicht in der zweiten Halbzeit dauerhaft umsetzen, den Ball mal über einen längeren Zeitraum in den eigenen Reihen zu halten. Die Konsequenz daraus war eine intensive Laufnotwendigkeit, um immer wieder dem Ball hinterher zu rennen. Trotzdem entwickelten sich auch zu Mitte der zweiten Halbzeit einige Chancen für unsere Damen. Leider zeigte sich auch hier die sonstige Schwäche. Es wurden teilweise gute Chancen nicht genutzt. Aus einer Standardsituation ging Brauweiler dann noch mit 2:0 in Führung. Kurze Zeit später erzielten wir auch nach einer Ecke den Anschlusstreffer zum 1:2 durch Larissa. Danach warfen wir Alles nach vorne, standen hinten sehr offen, erarbeiteten uns aber noch einige Chancen, aber ohne zählbaren Erfolg.
 
Zusammenfassend ist festzustellen, dass wir heute leider nicht clever und konsequent genug waren, um etwas Zählbares aus Brauweiler mitzunehmen.
 
Glückwunsch an die Damen aus Brauweiler, die damit dem Aufstieg in die Landesliga ein großes Stück nähergekommen sind.
 
Gespielt haben: Amira, Marta, Esther, Sevinc, Nellie, Tamara, Larissa, Antonia, Patty, Chiara, Anna-Lea, Emma, Laura, Molli & Angela
 
Unsere nächste sportliche Aktivität ist das Bezirksligaspiel, gegen SV Falke Bergrath am 29.04.2018, um 13 h am Herbertskaul, Burgstr. 62, 50226 Frechen.
 
 

PostHeaderIcon Die Erste bei GW Brauweiler ohne Chance

Reserve war mit Remis nicht zufrieden

ALLE ERGEBNISSE VOM WOCHENENDE

SV Weiden III - F-Junioren 4:2
Köln rrh.II - D-Mädchen 10:0...
C-Mädchen - VfL Kommern 2:0
FC Hürth - E-Junioren 2:0
B-Mädchen - Falke Bergrath 2:2
D-Junioren - SG Ahe 3:7
SV Weiden - B-Junioren 4:1
A-Junioren - FC Rheinsüd II 1:8
SV Weiden III - ZWEITE 2:2
GW Brauweiler - ERSTE 5:1
GW Brauweiler - DAMEN 2:1

 
Bezirksliga, Staffel 3   GW Brauweiler - Viktoria Frechen 5:1 (2:0)
 
Nur in der Anfangsphase konnten die Schützlinge von Andre Otten - erneut ohne wichtige Akteure - gegen den stark aufspielenden Spitzenreiter mithalten. Danach kamen die Brauweiler in regelmäßigen Abständen zu ihren Treffern. Lewin Kösterke´s Tor in der Schlussminute war nur noch Ergebniskorrektur.
 
Austellung: Schiemann, F. Korbmacher, Siggani (69' Sachinidis), Röder (45' Kösterke), Ali, B. Korbmacher, Connemann, Bousfia (68' Catania), Ngangala, Kamp und Urso
 
Kreisliga C, Staffel 5   SV Weiden III - Viktoria Frechen II 2:2 (2:0)
 
Obwohl von Anfang an überlegen, lagen die Jungs von Luciano Giordani nach 26 Minuten  mit 0:2 zurück. Der Rückstand wurde aber schnell weggesteckt und weiterhin das Spiel ganz klar bestimmt. Es langte auch noch zu Treffern von Patrick Honnef (53') und Khalid Boullam in der 67. Minute. Danach wurden noch gute Chancen ausgelassen und es blieb beim Remis. Der Trainer zu Recht unzufrieden: "Wir haben 90 Minuten lang auf ein Tor gespielt, waren aber vor dem gegnerischen Tor nicht clever genug!"
 
Aufstellung: Sowinski, Smolarek, Ribeiro, H. Odri, Wallraf, C. Odri, Catania, Lanfer, Honnef, Granz und Boullam
 

PostHeaderIcon C-Mädchen verteidigen Tabellenführung

Auch die B-Mädchen waren sehr stark

C-MÄDCHEN gegen VfL Kommern 2:0 (2:0)
 Mit nur 12 Spielerinnen und dazu einige auf dem Spielfeld, die gesundheitlich nicht auf der Höhe waren, gelang den Mädels um Muzi, Bünya und Pedro trotzdem ein hoch verdienter 2:0-Sieg. Damit wurde natürlich auch die Tabellenführung verteidigt. Bereits in der 2. und 7. Minute sorgte Rosa Jung mit ihren beiden Treffer für die Entscheidung, nachher wurden noch einige sehr gute Chancen vergeben. Trotzdem erneut ein ganz dickes Kompliment an alle Mädels und besonders an die Kranken, die tapfer bis zum Schluss durchgehalten haben.
 
B-MÄDCHEN gegen Falke Bergrath 2:2 (1:2)
 Gerade mal 11 Akteurinnen standen den Trainern Gerald Schütz und Raphael Gillet zur Verfügung. Als Anna-Lena Bremer, die das 1:0 in der 8. Minute erzielte, nach der Pause mit blutigem Zeh nicht mehr weiterspielen konnte und später mit Rebecca Furmann noch eine weitere Spielerin ausfiel, schien die Begegnung für die Gäste entschieden. Aber mit unbändigem Einsatz - Anna-Lena hatte sich einige Minuten vor Schluss auch noch einmal in die Schuhe gequält - schafften unsere Mädels kurz vor Spielende durch Meeri Rasmus noch den verdienten Ausgleich. "Respekt, Respekt, ganz tolle Leistung", empfand auch C-Mädchen Trainer Bünyamin Durmus.
 
 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 63

TERMINE
<<  April 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Werbung
Banner
Banner
Banner
Statistiken
Heute2677
Gestern2942
Woche13639
Monat47305
Insgesamt2357345
Wer ist online
Wir haben 106 Gäste online