PostHeaderIcon Schlüsselgewalt für Sportanlage

Besten Dank an die Stadt Frechen !

Die Platzwarte auf Herbertskaul freuen sich, ihre Aufgaben übernimmt ab sofort an ALLEN SAMSTAGEN unser Verein in eigener Regie und Verantwortung. Geschäftsführer Martin Wolf durfte in der vorigen Woche die Schlüssel für Umkleidetrakt, Kunstrasenplatz und Flutlichtanlage in Emfang nehmen.
 
Zusätzliche Arbeit für die beiden Viktoria-Verantwortlichen Are Heuser und Hermann Josef Fuß, aber ein ganz entscheidender Vorteil für den Verein: Zukünftig können SAMSTAGS Freundschaftspiele völlig unbürokratisch und ohne Absprache mit der Stadt Frechen und den Platzwarten in unbegrenzter Zahl zu den üblichen Uhrzeiten ausgetragen werden.
 

PostHeaderIcon Sehr starke Leistung wurde nicht belohnt

Kreispokal-Endspiel unglücklich 1:2 verloren

 +++Bericht vom stolzen Trainer Roman Flesch+++
 
Heute am Tag der deutschen Einheit stand das Kreispokalendspiel der Damen auf der Sportanlage von BW Königsdorf an. Als Endspielgegner hatten sich neben uns die Damen des Landesligisten GW Brauweiler qualifiziert.
 
Vor dem Spiel stellten wir unser Team dementsprechend auf den Gegner ein, den wir schon aus einigen Begegnungen kannten. Wir versuchten locker und entspannt ins Spiel zu gehen, denn wir hatten definitiv nicht die Favoritenrolle. Alle waren trotzdem hoch motiviert.
 
Es war von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe. Wir standen kompakt zusammen, hatten das Spiel unter Kontrolle und ließen kaum gefährliche Aktivitäten des Gegners zu. Es war ein für die vielen angereisten Zuschauer würdiges Endspiel. Wir erspielten uns auch etliche gute Torchancen, welche wir aber leider nicht in etwas Zählbares umwandeln konnten. Durch einen kurzfristigen Zuordnungsfehler in der Abwehr erzielte Brauweiler gnadenlos den Führungstreffer Sekunden vor der Halbzeit.
 
In der Pause war keinerlei Resignation oder Aufgabe zu sehen. Die Mädels wussten: da geht noch was. Und so war es. Unmittelbar nach der Halbzeitpause erzielte Molli nach einem schönen Kombinationsspiel und nach Umkurven der gegnerischen Torfrau den hochverdienten Ausgleich. Danach kontrollierten wir wiederum das Spiel und der Gegner konzentrierte sich auf gefährliche Konter. In einer Drangperiode unseres Teams erzielte Brauweiler in der 78. Minuten nach einem dieser Konter eiskalt das Führungstor. Die letzten 10 Minuten rannten wir weiterhin dauerhaft auf das gegnerische Tor an, konnten aber den verdienten Ausgleichstreffer nicht mehr erzielen. Somit gewann GW Brauweiler das Endspiel mit 2:1. Glückwunsch an das gegnerische Team.
 
Wir als Trainer können heute folgendes Resümee ziehen. Wir haben uns heute wieder mal als ein charakterstarkes, spiel- und willenstarkes Team gezeigt. Jede einzelne Spielerin des gesamten Teams ist und spielt für Viktoria Frechen und hat definitiv in keinem anderen Team was zu suchen. Wir sind unendlich Stolz auf Euch. Genau wie der gesamte Verein und Vorstand.
 
Wenn wir es jetzt schaffen, diese Leistung mit in die Meisterschaft zu nehmen, dann werden es alle Gegner schwer haben, gegen uns zu bestehen.
 
Gespielt haben: Kira, Amira, Larissa, Anne, Antonia, Nele, Chiara, Esther, Laura F., Laura L., Sevinc, Molli (1), Nellie, Lena, Patty, Anna-Lea & Emma.
 
 

PostHeaderIcon Kreispokal-Endspiele der Damen und B-Mädchen

Wer darf am Ende jubeln ?

Nur noch einmal schlafen, dann ist es endlich soweit! Unsere 14- bis 34-jährigen Mädels fiebern ihrem Highlight schon lange entgegen; am Mittwoch steigen die Endspiele um den Kreispokal der B-JUNIORINNEN und der DAMEN.
 
In beiden Begegnungen heisst der Gegner "GW Brauweiler", man trifft sich also auf dem Kunstrasenplatz in Königsdorf genau in der Mitte.
 
⚽ Nach Siegen über die Landesligisten SSV Berzdorf (5:3) und Efferener BC (4:3) sowie auswärts beim Liga-Konkurrenten Rheinsüd Köln (9:0) wartet im Finale mit GW Brauweiler erneut ein Team aus einer höheren Klasse auf die DAMEN um das Trainergespann Roman Flesch/Ralf Schwadorf und Betreuerin Birgit Flesch. Im letztjährigen Pokalwettbewerb zog der Gegner übrigens zuhause mit einem 4:2 gegen unsere Mädels ins Finale ein und besiegte den SSV Berzdorf hier klar mit 9:2-Toren.
 
Der Pokalverteidiger nimmt auch diesmal sicherlich eine Favoritenstellung ein, zumal er als Aufsteiger sehr stark in die Saison gestartet ist; im Gegensatz zu unseren Damen, die in der Meisterschaft noch nicht so richtig "auf Betriebstemperatur" gekommen sind. Hoffnung macht aber die Tatsache, dass die Mädels in der Vergangenheit bei allen Pokalspielen immer voll motiviert waren und tolle Leistungen abgeliefert haben.
 
Roman und Ralf - die bei der Aufstellung "aus dem Vollen schöpfen" können - und auch ihre meist noch sehr jungen Damen um die "Routiniers" Larissa Spohr und Laura Lex fühlen sich in der Aussenseiterrolle pudelwohl, hoffen aber, wie vor zwei Jahren, den "Pott" nach Frechen zu holen.
 
⚽ Unsere B-JUNIORINNEN hatten überhaupt keine Probleme, nach Siegen bei Wesseling/Urfeld (7:0) und gegen den 1. FSV Brühl (5:0) das Pokalfinale zu erreichen. Auch in der Meisterschaft haben die Mädels um Muzi Kirbas, Bünyamin Durmus und Pietro Conte nach Auswärtserfolgen bei Spoho Köln (3:0) und JFV Eifel (1:0) noch eine absolut blütenweisse Weste.
 
Nun wartet aber im Endspiel mit dem Mittelrheinligisten GW Brauweiler ein wahrscheinlich übermächtiger Gegner auf unsere jungen Mädels, die mit fast gleichem Aufgebot vor vier Monaten noch überraschend den Kreispokal bei den C-Juniorinnen gewinnen konnten.
 
Aber der Pokal hat seine eigenen Gesetze und der Ball ist rund! Auf jeden Fall werden auch unsere jüngeren Mädels hoch motiviert alles versuchen, um sich möglichst gut aus der Affaire zu ziehen.
 
 

Aktualisiert ( Dienstag, den 02. Oktober 2018 um 14:34 Uhr )

 

PostHeaderIcon Wichtig für alle Mitglieder

J a h r e s h a u p  t v e r s a m m l u n g

Die diesjährige ordentliche Jahreshauptversammlung
der DJK Viktoria 1919 Frechen e.V. findet am

Mittwoch, den 26. September 2018 um 19.30 Uhr
im Restaurant Schützenhaus in Frechen statt.

Der Vorstand bittet um zahlreiches und pünktliches Erscheinen!

 

PostHeaderIcon Trainingslager und anschließend Testspiel

2:3-Niederlage bei TuRa Oberdrees

Das 3-tägige Trainingslager in Bitburg hatte verständlicherweise seine Spuren hinterlassen, unseren Jungs fehlte die Kraft, die geistige Frische und Spritzigkeit.

Trotzdem dürfen die Trainer Andre Otten, Luciano Giordani, Patrick Flohs und Betreuer Angelo Todaro mit dem Auftreten ihrer Jungs mehr als zufrieden sein. Bis zum Schlußpfiff stemmte sich unser Team - obwohl schon auf dem Zahnfleisch gehend - gegen die drohende Niederlage. Und hätte der Schiri kurz vor Ende etwas genauer hingeschaut, wäre auch noch der Ausgleich gelungen.

Unser Führungstreffer bereits in der 5. Minute fiel durch ein Eigentor nach schöner Hereingabe von Halil Göksu, Franjo Vedda wäre einschussbereit gewesen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 ging Mitte der 2. Halbzeit auf das Konto von Maurice Wieting, der nach sehr schönem Spielzug im Nachschuss erfolgreich war. Der gleiche Spieler hätte eigentlich mit dem Schlusspfiff nach Vorarbeit von Cemal Kaldirim noch für das 3:3 gesorgt, aber ein Gegner "kratzte" den Ball wohl schon hinter der Linie aus dem Tor.

Besonders erwähnenswert: Nach dem Spiel luden die Gastgeber unser gesamtes Team noch zum Grillen ein! Besten Dank!

Eingesetzt wurden Werner, Heyartz, Dresia, V. Fariello, Vedda, Hager, Göksu, Kaldirim, Dressman, Urso, Rönneper, Schiemann, Golz, Connemann, D. Fariello und Wieting.
Verdiente Pause hatten heute Sdrenka, Mbele, Härtel und Kamp

 

PostHeaderIcon Optimale Vorbereitung im Trainingslager

Die Erste ist in der Sportschule Bitburg

Bereits zum 4. Mal verbringt unsere ERSTE am kommenden Wochenende einen Teil ihrer Vorbereitung in der Sportschule Bitburg.
 
Von Freitagnachmittag bis Sonntagmittag werden die Jungs von Andre Otten, Luciano Giordani, Patrick Flohs und Angelo Todaro im Herzen der idylischen Südeifel ideale, professionelle Trainingsbedingungen vorfinden. Übrigens, aber ja wohl uninteressant: Knapp 100 m entfernt gibt es auch eine Art Disco!
 
Auf der Heimfahrt ist am Sonntag zuerst Zwischenstation beim Bezirksligisten TuRa Oberdrees. Hier steht um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Locher Weg, 53359 Rheinbach, bereits das 4. Vorbreitungsspiel an.
 
Nach den  überzeugenden Siegen in den beiden ersten Testspielen war der Landesligist FC Pesch am Dienstagabend "eine Nummer zu groß" und gewann verdient mit 4:1 (2:0). Fazit der Trainer: "Kräftemäßig sind die Jungs verständlicherweise noch nicht auf der Höhe, auch fehlte die "Frische im Kopf", insgesamt kein gutes Spiel von uns, aber wir können es besser!"
 

PostHeaderIcon Der Countdown läuft !

Damen starteten in 7-wöchige Vorbereitung

Trotz Urlaubszeit konnten Roman Flesch und Ralf Schwadorf  sieben Wochen vor dem Bezirksligastart am 09.09.2018 bei Soccer Life Düren bereits 16 ihrer insgeamt weit über 20 Spielerinnen begrüßen. Einige neue Gesichter waren auch schon dabei, hier an dieser Stelle werden wir in Kürze alle Neuzugänge vorstellen.
 
Nach einem leichten Aufwärmlauf über 20 Minuten, wobei die Mädels ihr Tempo individuell bestimmen durften, hatte "Fitnesscoach" Laura Lex einen kleinen Parcour mit interessanten Stationen vorbereitet. Einige Übungen waren zum "Erholen", andere werden mit Sicherheit tüchtigen Muskelkater hinterlassen, aber alle hatten großen Spaß und zogen toll mit.
 
Den größten Anklang fand zweifellos der abschließende Papierflieger-Wettbewerb. Nach unbestätigten Informationen soll er ab sofort fester Bestandteil des Trainings werden.
 

PostHeaderIcon Zweites Testspiel - zweiter Sieg

3:1-Erfolg gegen Rheinsüd Köln

Erneut eine sehr ansprechende Leistung unserer ERSTEN beim verdienten 3:1 (1:0)-Erfolg über engagierte Rheinsüder, die ebenfalls keineswegs bereit waren, nur "Sommerfußball" zu bieten.

Nach zwei Wochen hartem Training und wieder an die 30 Grad im Schatten und auf dem heissen Kunstrasen sicherlich weit über 40 waren die Trainer natürlich auch dementsprechend zufrieden.

In der Anfangsphase neutralisierten sich beide Teams bei allerdings einigen "Halbchancen" der Gäste. Bis dann kurz vor der Halbzeit Franjo Vedda gleich zwei Abwehrspieler ins Leere laufen ließ; seinen Querpass brauchte Fabio Connemann aus kurzer Entfernung nur noch über die Linie zu schieben.

Bereits in der 52. Minute hatte Maurice Wieting - alleine vor dem Torwart klug freigespielt - ebenso wenig Mühe, die Führung auszubauen. Doch wenig später kamen die jederzeit gefährlichen Gäste zum Anschlusstreffer, als sie ebenfalls frei vor unserem Keeper Kai Sdrenka auftauchten und diesem keine Chance ließen. Die Antwort folgte aber sofort, wiederum Maurice Wieting sorgte mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern und halblinker Position für das 3:1-Endergebnis.

Die aufgrund der Hitze nur wenigen Viktoria-Fans durfen jedenfalls genauso zufrieden sein wie Coach Luciano Giordani. "Klasse Vorstellung von unseren Jungs!"

Eingesetzt wurden Nils Schiemann, Paul Härtel, Sascha Golz, Franjo Vedda, Fabian Hager, Cemal Kaldirim, Fabio Connemann, Gavin Kamp, Oscar Mbele, Nico Rönneper, Kai Sdrenka, Fabian Dresia, Maurice Wieting, Gio Dressman, Calo Urso und Basti Heyartz.

 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 64

TERMINE
<<  Januar 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Werbung
Banner
Banner
Banner
Statistiken
Heute1015
Gestern2875
Woche3890
Monat41334
Insgesamt2492822
Wer ist online
Wir haben 73 Gäste online