PostHeaderIcon Endlich wieder um Punkte

Nachholspiel der Ersten

Nachdem bisher nur getestet wurde, geht es bereits heute Abend um 19.30 Uhr in einem Nachholspiel wieder um Punkte. Unser Gast auf Herbertskaul, TuS Chlodwig Zülpich, belegt zur Zeit mit 19 Punkten den 10. Tabellenplatz und würde mit einem Sieg an uns vorbeiziehen.

Die Jungs von Andre Otten, Angelo Todaro und Ivan Omasic könnten ihrerseits mit einem Dreier Plätze gutmachen und bereits am Sonntag in einem weiteren Heimspiel gegen den FC Hürth II den Anschluss an die Tabellenspitze herstellen. Bei Flutlichtatmosphäre ist sicherlich eine sehr interessante und spannende Begegnung zu erwarten. Wo wird der Weg hinführen?

Das gemütliche Viktoria-Vereinsheim lädt schon ab 17.30 Uhr zum Aufwärmen und Verweilen ein und unsere sympathische Ari Heuser wird die üblichen heissen und kalten Getränke sowie diverse Speisen und Süßigkeiten anbieten.

Aktualisiert ( Donnerstag, den 22. Februar 2018 um 14:24 Uhr )

 

PostHeaderIcon Damen verpassten Sprung an die Tabellenspitze

Roman Flesch berichtet von der 0:1-Niederlage

Am heutigen Sonntagnachmittag war das Nachholspiel aus der Hinrunde gegen die Damen von SCB Laurenzberg angesetzt. Bei schönstem Fussballwetter ging es auf den Kunstrasenplatz am Herbertskaul.
 
Vor dem Spiel wiesen wir unsere Damen eindeutig auf die Stärke unseres Gegners hin. Bis dato hatten sie, genau wie wir, nur 2 Spiele verloren. Also wir wollten das gegnerische Team nicht unterschätzen.
 
Lediglich innerhalb der ersten 15 Minuten konnten wir als Mannschaft durch gute Bewegungen und Spielanlagen überzeugen, danach spielten wir uns bis 20 Meter vor das gegnerische Tor und dann fehlte aber immer der finale Pass zum potentiellen Torerfolg. Das war ermüdend und zermürbend. Auch nach der Halbzeitpause konnten wir trotz deutlich höherer Spielanteile keinen Nutzen erzwingen. Das Spiel dümpelte so dahin ohne zwingende Chance auf beiden Seiten. Mitte der zweiten Halbzeit ermöglichten wir durch einen Abstimmungsfehler in der Abwehr das 0:1. Leider hat selbst dieses Gegentor zu keinem spürbaren Aufbäumen geführt, um sich gegen die drohende Heimniederlage zu stemmen. So ging das Spiel auch zu Ende. Das war zu einfach für den Gegner.
 
Wir konnten heute als Mannschaft nicht einen Bruchteil dessen auf dem Platz bringen, was in dem Team steckt. Somit haben wir die Niederlage so hinzunehmen und zu akzeptieren. Wir werden jetzt in den nächsten Trainingseinheiten diese Punkte ansprechen und abstellen. Glückwunsch an die Damen vom SCB Laurenzberg.
 
Gespielt haben: Marta, Sevinc, Antonia, Larissa, Emma, Lena, Patty, Laura, Nellie, Molli, Anna-Lea, Amira, Esther, Angela & Julia.
 
Unsere nächste sportliche Aktivität ist das Kreispokalspiel gegen die Damen vom FC Vikt Gruhlwerk am Sonntag, den 04.03.18 um 17.30 h auf den Kunstrasenplatz Heide, Grubenstr. 33, 50321 Brühl
 

PostHeaderIcon Die Trainer konnten sehr zufrieden sein

Kleine Aaliyah schoss die C-Mädchen zum Sieg

 Vor dem ersten Meisterschaftspiel nach der Winterpause meldeten sich im Laufe der letzten Tage immer mehr  C - M Ä D C H E N  krank. Schließlich wurde Aaliyah Horn, selbst bei ihren D-Mädels die kleinste, kurzfristig als 11. Spielerin zum Herbertskaul beordert. Und sie wurde zur "Großen Heldin", innerhalb von 20 Minuten gelang ihr ein lupenreiner Hattrick und mit dem Schlusspfiff erzielte sie auch noch den Treffer zum 7:0-Endstand gegen den FFC Bergheim.
 
Ein ganz dickes Kompliment an die gesamte "Resttruppe" für die hervorragende kämpferische und spielerische Leistung. Insbesondere auch deshalb, weil einige der Mädels "gesundheitlich noch leicht angeschlagen" ins Spiel gegangen sind, darunter auch Selin Durmus, die die anderen 3 Tore erzielte. Der 2. Tabellenplatz konnte untermauert werden und es scheint sogar "noch Luft nach oben" zu sein.

Aktualisiert ( Dienstag, den 20. Februar 2018 um 09:11 Uhr )

 

PostHeaderIcon "Aussperrung unserer Fußball Zwerge"

Reaktion der Stadt Frechen und Antwort unseres Präsidenten

Unser Bericht über die "Aussperrung der Fußball Zwerge" hat ein riesengroßes Echo gefunden und überall zu vielen Diskussionen geführt, offensichtlich auch bei der Stadt Frechen. Bürgermeisterin Frau Susanne Stupp persönlich setzte bereits am Aschermittwoch eine Stellungnahme auf der offiziellen Homepage der Stadt Frechen online:
 
Das Antwortschreiben unseres 1. Vorsitzenden Gianfranco Di Salvo können Sie auf der Bildgrafik nachlesen!
 
- zum Vergrößern bitte Biild anklicken -
 

PostHeaderIcon Die Spiele am Wochenende

Damen können die Tabellenspitze erobern

 
Mit einem Sieg im Nachholspiel gegen SCB Laurenzberg könnten unsere D A M E N tatsächlich die Tabellenspitze übernehmen, was aber wahrscheinlich nur eine schöne Momentaufnahme sein würde. Die Mädels von Roman Flesch und Ralf Schwadorf wollen natürlich trotzdem die Chance wahrnehmen, sind sich aber der Schwere der Aufgabe bewusst, schließlich kassierte der Gegner in den bisherigen Spielen erst zwei Niederlagen. 
 
Den Trainern stehen zwar wegen Verletzung und Krankheit einige Spielerinnen nicht zur Verfügung, sie sind aber sicher, ein sehr motiviertes, schlagkräftiges Team an den Start schicken zu können.  
 
Die Z W E I T E absolviert ein weiteres Testspiel beim Tabellenführer der Kreisliga B, Staffel 3, dem Pulheimer SC. Eigentlich nichts besonderes, aber die Begegnung hat ihren ganz besonderen Reiz, denn unser Trainer Luciano Giordani trifft hier auf das Team seines jüngeren Bruders Dino, der für den Gegner an der Linie coacht.
 
Wahrscheinlich ist im Vorfeld der Begegnung im Hause Giordani schon ganz tüchtig geflachst worden, mit Sicherheit steht auch eine Wette im Raum. Unsere Jungs, die über der Woche wie immer sehr stark trainiert haben,  werden natürlich alles geben, damit ihr Chef nach dem Spiel den Platz stolzen Hauptes verlassen kann.
 
Mit dem Gegner der ERSTEN , der RG Wesseling haben wir "noch eine Rehnung offen"! Vor einem halbem Jahr in der Saisonvorbereitung verloren die Jungs von Andre Otten mit 1:3-Toren und auch unsere Reserve zog kürzlich beim A-Kreisligisten klar den kürzeren.
 
Es ist also "Revanche" angsagt! Die sollte auch gelingen, obwohl der Spielerkader zur Zeit verletzungs- und krankheitsbedingt sehr dünn ist. Aber der Trainer und seine Assistenten Angelo Todaro und Ivan Omasic können trotzdem ein spielstarkes Team aufbieten.
 
Bei den C - J U N I O R I N N E N steht bereits der erste komplette Spieltag nach der Winterpause an. Die Mädels des Trainergespanns Muzi, Bünya und Pedro haben den FFC Bergheim zu Gast und wollen ihren 2. Platz auf jeden Fall festigen. Dies sollte gegen das augenblickliche Tabellen-Schlußlicht auch möglich sein. Voraussetzung: Konzentrierte Einstellung und der Gegner wird nicht unterschätzt!
 
Die D - M Ä D C H E N von Angala Baginski haben zur gleichen Zeit in ihrem ersten Vorbereitungsspiel TuS Köln rrh. zu Gast.
 

PostHeaderIcon Der Präsident zum Valentinstag

Gianfranco und seine Viktoria

Oh Du meine geliebte Viktoria!

Jedes Wort, das ich für Dich, innig geliebte Viktoria, zu Papier bringe, kommt direkt aus meinem Herzen. Nichts kann meine innige Liebe zu Dir beschreiben. Kein Wort, kein Gedanke, ja selbst dieser Brief ist zu gering, um Dir all meine Gefühle zu offenbaren. Nimm diesen Brief als wahrhaftigen Beweis meiner Liebe und Sehnsucht zu Dir, liebe Viktoria.

...

Du bist meine Droge, ich bin süchtig nach Dir. Du bist meine grosse Liebe, nur Du, und niemand anders. Dich zu liebkosen und zu berühren ist für mich die Erfüllung meiner Leidenschaft zu Dir. Du kannst viele Sachen gut, aber Liebe geben kannst Du ganz besonders!

Habe ich Dir eigentlich schon gesagt, dass ich Dich total sportlich finde? Die Zeit bis zu unserem nächsten Treffen vergeht viel zu langsam. Ich kann Dich garnicht oft genug sehen, meine Begierde ist nahezu grenzenlos! Immer wenn wir uns sehen, bin ich der glücklichste Mensch auf Erden.

In ewiger Liebe,
Dein Gianfranco

 

PostHeaderIcon Trainingszeiten

Trainingszeiten der Junioren Saison 2017 /18

 

 

Aktualisiert ( Freitag, den 09. Februar 2018 um 16:12 Uhr )

 

PostHeaderIcon FuPa berichtet über unser Damenteam

Vorschau auf FVM-Viertelfinale und bisherige Bilanz

Ist der Durchmarsch nach oben beendet oder geht er weiter? Diese Frage dürfen sich die Frauen von DJK Viktoria Frechen stellen – immerhin sind sie gerade mal aufgestiegen und liegen zum Ende der Hinrunde mit nur zwei Punkten Rückstand auf Platz zwei. Natürlich spricht niemand vom Aufstieg, aber man darf durchaus gespannt sein. Am Samstag, 31. März, um 15 Uhr treffen die Frechener Damen im Viertelfinale des FVM-Pokals auf den Regionalligisten SV Menden. Das Spiel findet im Sportpark Herbertskaul statt.
 
Nach der erfolgreichen Hinrunde steht nun ein weiteres Highlight auf dem Spielplan der Frechener Damenmannschaft. Man erreichte das Viertelfinale in der FVM-Pokalrunde. Die Trainer Roman Flesch und Ralf Schwadorf ziehen Bilanz und schauen voraus.
 
Nach einer „durchwachsenen“ Leistung der Mannschaft in der Hinrunde, war das Highlight in der Hinrunde der verdiente Sieg in der ersten Runde des Verbandspokals gegen den Landesligisten VfR Unterbruch. Nach dem letztjährigen Direktaufstieg aus der Kreis- in die Bezirksliga wollte die Viktoria ihr junges Team (Durchschnittsalter 21 Jahre, drei Spielerinnen sind unter 18 Jahre) in der Bezirksliga etablieren und weiterentwickeln. Aufgrund der jetzt schon vorhandenen individuellen Kompetenzen und der ausgeprägten mannschaftlichen Geschlossenheit konnten sich die Frechenerinnen auch schon in der Bezirksliga im oberen Viertel positionieren. Derzeit belegt das Team hinter Brauweiler den zweiten Tabellenplatz. Diesen Platz will die DJK verteidigen und auf eventuelle Ausrutscher des Tabellenführers GW Brauweiler hoffen, der zu Recht diese Position inne hat. Im Winter hat sich das derzeitige Team bislang nicht verändert.
 
Als einziges Hallenturnier spielte die Viktoria die Hallenkreismeisterschaften der Damen. Beim Turnier in Wesseling erreichte das Team einen respektablen dritten Platz. Die Rückrundenvorbereitung begann am 18. Januar und läuft weiter auf Hochtouren. Als nächstes Vorbereitungsspiel findet am 24. Februar der Test gegen den Bezirksligisten Spfr. Ippendorf statt. Der Rückrundenstart ist am 11. März gegen die Damen vom Pulheimer SC. „Leider ist der SV Menden nicht unser Traumlos, denn wir hätten uns dann in dieser Situation schon Fortuna Köln oder Alemannia Aachen gewünscht“, sind sich die Trainer einig. Das Duo Flesch/Schwadorf berichtet weiter: „Wir als Trainer kennen den SV schon aus früheren Bergheimer Zeiten. Er hat sich in bisher jeder Begegnung spielerisch hervorragend präsentiert. Es waren immer sehr spannende Spiele. Wir werden uns natürlich taktisch besonders vorbereiten und uns so teuer wie möglich verkaufen. Das gesamte Team wird sich, wie immer in solchen Situationen, besonders reinhängen und Alles geben. Wir haben nichts zu verlieren und so werden wir agieren.“
 
 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 53

TERMINE
<<  Februar 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728    
Werbung
Banner
Banner
Banner
Statistiken
Heute485
Gestern2169
Woche9688
Monat42746
Insgesamt1901938
Wer ist online
Wir haben 100 Gäste online