PostHeaderIcon Hoher Sieg gegen den Verfolger

Auch die C-Mädels sind Herbstmeister

Die C-JUNIORINNEN von Muzi Kirbas und Bünyamin Durmus machten es den Damen nach und holten sich mit einem noch höheren 9:2 (4:1)-Sieg und ebenfalls gegen den Tabellenzweiten überlegen mit 5 Punkten Vorsprung den Herbstmeister-Titel.
 
Die Gäste von Gremberg-Humboldt waren beileibe nicht so schwach, wie es das Ergebnis vermuten lässt, konnten aber unser hervorragend aufspielendes Team nie ernsthaft in Gefahr bringen. Unsere Mädchen ließen sich dann auch zu recht von den wieder zahlreichen Fans gebührend feiern. 
 
Über den Herbstmeister-Titel dürfen sich folgende Mädels, die in der Vorrunde eingesetzt wurden, gleichermaßen freuen: Spielführerin und Torfrau Gina Klauß, Lara Dahmen, Anna Senlaub, Meeri Rasmus, Katrin Hermes, Lara Kirkas, Selin Durmus, Maria Conte, Mila Rasmus, Sara Bartetzko, Selda Tokmaz, Nina Meyer und Verena Heinisch.
 
Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team, wir sind stolz auf Euch!
 
Die D1-JUNIOREN von Tobias Bahn zeigten eine sehr starke Leistung gegen den hohen Favoriten Efferener BC und ließen sich auch von einem 0:2-Rückstand nicht entmutigen. Die E-Jungs Jannik Schnorrenberg und Albin Rafuna konnten mit ihren Treffern noch zum 2:2 ausgleichen. Der Trainer war trotzdem nicht ganz zufrieden. "Ärgerlich, wir hätten einen Sieg verdient gehabt, in der letzten Minute wurden noch zwei Großchancen vergeben!"
 
Die D2-JUNIOREN, heute betreut von Raphael Gillet und Marvin Blum, konnten trotz beispielhaftem Einsatz die 0:8-Niederlage gegen die SpVg BBT nicht verhindern. 
 
Johannes Schmitz und seine D-MÄDCHEN erreichten bei TuS Köln rrh. ein torloses Remis. Bereits am morgigen Abend absolvieren sie ihr letztes Vorrundenspiel beim Tabellenführer Rheinsüd Köln. 
 

PostHeaderIcon Werden die C-Mädchen auch Herbstmeister?

ERSTE BEIM SPITZENREITER ZU GAST

Ein Remis oder Sieg gegen Gremberg-Humboldt, und auch die C-MÄDCHEN von Muzi Kirbas und Bünyamin Durmus dürfen nach den Damen die Herbstmeisterschaft feiern. Die Chancen stehen besonders hoch, weil man sich diesmal mit einigen C-Mädels aus der B-Jugend verstärken kann.
 
Die männlichen Altersgenossen, die C-JUNIOREN, gewannen am Mittwochabend bereits 4:2 gegen Rheinsüd Köln durch Tore von Sanel Memedovski (2), Tobias Felten und Evri Sachinidis. Leider werden die Jungs von Timo Kurm und Daniel Blum selbst mit einem Sieg in Wesseling-Urfeld wahrscheinlich den 3. Platz knapp verpassen.    
 
Mit Lindenthal-Hohenlind wartet eine fast unlösbare Aufgabe auf die Truppe von Karl Slickers. Andererseits hat die E R S T E diesmal nichts zu verlieren und gegen diese "Übermannschaft" die Möglichkeit, mit einer guten Leistung für einen einigermaßen versönlichen Jahresabschluss zu sorgen. Karl Slickers zuversichtlich: "Mein Team konnte gegen Spitzenteams immer überzeugen. Parallel laufen die Planungen für die Rückrunde, ich bin sicher, das wir qualitativ und quantitativ besser aufgestellt sein werden!"
 
Ähnlich hoch werden die Trauben für unsere Z W E I T E bei der SpVg Badorf-Pingsdorf hängen, die sich sicherlich ungern darin erinnern, dass ihr 3:1-Hinspielsieg wegen eines Wechselfehlers ihres Trainers am "Grünen Tisch" als 0:2-Niederlage wurde. Aber auch hier besteht natürlich eine Aussenseiter-Chance für Metin Diyaboglu und seine Jungs.
 
Selbstverständlich würden sich auch unsere anderen Teams sehr freuen, vor der Winterpause noch einmal viele Zuschauer begrüßen zu dürfen. Das absolut letzte Auftreten unseres Vereins in diesem Jahr: Unsere D-, C- und B-Mädchen kämpfen am nächsten Wochenende in Bedburg um den Titel des Hallenkreismeisters. Natürlich werden wir an dieser Stelle entsprechend berichten.
 
 

PostHeaderIcon Futsal-Hallenkreismeisterschaften

Damen mit Aussenseiter-Chancen

Der ursprüngliche Turnierplan musste leider abgeändert werden, weil kurzfristig mit dem SC Brühl, VfL Erp und und BW Königsdorf drei Teams ausgefallen sind. Bergheim 2000 und der SV Godorf hatten von vorne herein auf eine Teilnahme verzichtet. Da aus den inzwischen 3 Dreier-Gruppen jedoch ebenfalls die ersten Zwei die Zwischenrunde erreichen, sind unsere Damen in der einzigen Vierergruppe dadurch etwas benachteiligt.
 
Aber die Mädels von Roman Flesch und Ralf Schwadorf dürfen sich trotzdem gegen Mannschaften aus höheren Klassen gute Chancen ausrechnen, unter die beiden Ersten zu kommen und in die nächste Runde einzuziehen.
 
Diese beginnt um 13.03 Uhr, das Finale ist für 14.33 Uhr angesetzt.
 
Gespielt wird übrigens - vom DFB so vorgeschrieben - nach den Futsal Regeln, die aber bei fast Allen wenig Begeisterung finden. Die wichtigsten Abweichungen vom "richtigen" Hallenfußball: Kleine Handballtore, keine Banden, Ball mit sprungreduziertem Verhalten, sowie 2 Schiedsrichter.
 
Trotzdem dürfen sich unsere hoffentlich wieder zahlreichen Fans  - am Sonntag in Wesseling waren es etwa Dreißig - auf interessante Spiele freuen. Unseren "Schlachtenbummlern" wollen wir an dieser Stelle für die permanente Unterstützung der Mädels während der gesamten Hinrunde ein "Ganz großes Dankeschön" sagen!  
 

PostHeaderIcon Vorrunden-Resümee

Damen auch bei FuPa ein Thema

Im Internet-Portal FuPu / Kölner Stadt-Anzeiger erschien folgender interessanter Bericht über unsere Damen:
 
Frauen von Viktoria Frechen sind Herbstmeister
 
Ohne Punktverlust und mit imposanten 66:7-Toren beendeten die jungen Damen der DJK Viktoria 1919 Frechen die Hinrunde der Frauen-Kreisliga Rhein-Erft.
Das neugegründete Team der DJK Viktoria 1919 Frechen  rekrutiert sich zum überwiegenden Teil aus 16- bis 18-jährigen Mädels, die bereits seit Jahren höchst erfolgreich als Juniorinnen zusammengespielt haben. Ergänzt durch einige nur unwesentlich ältere aber erfahrene Spielerinnen, war bereits vor der Saison das erklärte Ziel der Sofort-Aufstieg in die Bezirksliga.
 
Obwohl jetzt am vergangenen Spieltag die Herbstmeisterschaft mit einem klaren 8:2-Auswärtssieg beim Tabellenzweiten RG Wesseling errungen wurde und alles in die erhoffte Richtung zu laufen scheint, sind sich sowohl die Trainer Roman Flesch und Ralf Schwadorf als auch die Viktoria-Damen darüber im Klaren, dass man für diesen Titel nichts kaufen kann und die Arbeit erst zur Hälfte getan ist. Roman Flesch: "Einige Teams - ich denke da an Rheinsüd Köln, SC Brühl und auch RG Wesseling - waren gegen uns lange Zeit auf Augenhöhe und wurden jeweils erst in der Schlussphase auf Distanz gehalten, auch Viktoria Gruhlwerk scheint inzwischen stärker geworden zu sein. Besonders diese Mannschaften, aber auch noch andere, könnten in der Rückrunde leicht zu Stolpersteinen für uns werden. Wir werden also hellwach bleiben!"
 
Am kommenden Wochenende stehen in Wesseling noch die Hallen-Kreismeisterschaften auf dem Programm, dann dürfen die Damen bis zum 24.01.2017 ihre verdiente Winterpause genießen. Anschließend sind bereits Vorbereitungsspiele gegen  den 1. FSV Brühl aus der Landesliga, Bezirksligist GW Brauweiler und  Vorwärts Spoho (Kreisliga) fest terminiert.
 
Folgende Spielerinnen kamen zum Einsatz und hatten alle entscheidenden Anteil am bisherigen Erfolg: Sevinc Danyildiz, Julia Fiedler, Tamara Hahn, Soumaya Lamine, Laura Lex, Jessika Niebel, Chiara Rönneper, Antonia Schütz, Larissa Spohr, Angela Baginski, Sarah Engel, Emma Grimm, Anne Kleinz, Louisa Lammel, Lena-Marie Müller-Flesch, Esther Padberg, Patricia Schröder, Michelle Schwadorf und Lisa Sündtgen.
 
Weitere interessante und aktuelle Informationen und Fotos über das gesamte Team findet man unter "www.teamlr.de/DJKViktoria1919Frechen-Frauen-ersteMannschaft".
 
Die beiden Trainer, Betreuerin Birgit Flesch und auch die Mädels würden sich natürlich sehr freuen, wenn noch mehr leistungsstarke und ambitionierte Spielerinnen den Weg zur Viktoria in eine in jeder Hinsicht tolle Truppe finden würden. 
 

PostHeaderIcon Erstes Spiel unserer Flüchtlingsmannschaft

Für Frieden und Freundschaft

Unter diesem Motto fand am Montagabend das erste Freundschaftsspiel unserer Flüchtlingsmannschaft (4.te Senioren) gegen die Alten Herren von Frechen 46 statt. Die erwartete hohe Niederlage ist dabei ausgeblieben und beide Seiten hatten in einem stets fairen Spiel viel Spaß miteinander.
 
Die DJK Viktoria 1919 Frechen bietet den Flüchtlingen in unserer Stadt seit September 2016 eine sportliche Heimat, trainiert von einem altbekannten Viktorianer: Michael Ditzel.
 
Gemeinsam mit dem Internationalen Bund und mit Hilfe der Stadt Frechen stehen wir für Frieden & Freundschaft unter den Menschen. Durch regelmäßiges Training versuchen wir dabei den Menschen zu helfen, Abstand von den Alltagssorgen zu finden.
 
Weitere Interessenten können sich gerne noch anschließen. Das Training findet jeweils montags und donnerstags um 15 Uhr auf Sportplatz 1 Herbertskaul statt.
 
Unser ganz besonderer Dank gilt auch unserem Gegner, der SG Frechen 46, die sich mit Ihrer Alte Herren Mannschaft als erstes bereit erklärt hat, gegen unsere Mannschaft anzutreten.
 
Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.
 
 

Aktualisiert ( Dienstag, den 06. Dezember 2016 um 14:46 Uhr )

 

PostHeaderIcon Die Damen sind Herbstmeister

Mit blütenweisser Weste

.......und 66:7 Toren in 8 Spielen

BERICHT von ROMAN FLESCH und RALF SCHWADORF
 
Zu ungewöhnlich früher Stunde mussten unsere Damen beim Tabellenzweiten RG Wesseling antreten. Auf eisigem aber gut bespielbarem Kunstrasen ging es bei sonnigen -2°C um die Herbstmeisterschaft.
 
Wir brauchten heute vor dem Spiel nicht mehr allzu lange auf unsere Mädels Einfluss zu nehmen. Das hatten wir beginnend bei den vorherigen Trainingseinheiten schon eindrücklich kommuniziert. Und aufgrund zahlreicher Besuche von Spielen der Wesselinger Damen wussten wir um deren Stärken und Besonderheiten.
Wie schnell jedoch wir dieses Wissen in die Tat umsetzen konnten, war auch für uns verwunderlich. Die Wesselinger Damen versuchten den gleichen „Bauerntrick“ zum Anstoß, wie sie es schon im Spiel gegen Gruhlwerk erfolgreich umsetzen konnten. Leider wussten wir was kam, fingen den ersten „massiven“ Vorstoß direkt ab, leiteten direkt einen Gegenkonter ein und gingen nach 30 Sekunden durch Patty nach schönem Zuspiel von Sevinc in Führung ! Gekonntes Kombinationsspiel aus dem Mittelfeld heraus und schon lagen wir in der 9.Minute mit 2:0 vorne, als Laura den Ball an der Torhüterin vorbei spitzeln konnte.
 
Dann folgte, wie schon gegen den SC Brühl, eine unnötige große „schöpferische“ Pause. Man deckte nicht mehr konsequent, war immer zu spät am Ball und überließ Wesseling kampflos das Mittelfeld. So kam was kommen musste, der Anschluss und Ausgleichstreffer zum 2:2. Nachdem wir unser Team etwas wachgerüttelt haben, legten unsere Damen wieder eine Schippe nach, übernahmen das Zepter und kamen dann noch 2-mal durch Laura zu weiteren Toren. 2:4 zur Halbzeit.
 
Nach dem Seitenwechsel war dann deutlich weniger Gegenwehr der Wesselinger Damen zu bemerken. Man ließ uns viel mehr Platz im Mittelfeld, der uns ermöglichte, unser Kombinationsspiel aufzuziehen. Die Chance nahmen wir dankend an und erhöhten mit teilweise wunderschön heraus gespielten Toren durch zweimal Sevinc, Molli und Soumaya zum letztendlich hohen 2:8 Auswärtssieg. Vielleicht alles in allem etwas zu hoch.
 
Gespielt haben: Anne (Tor) Antonia, Tamara, Lisa, Esther, Larissa, Chiara, Emma, Laura (3), Soumaya (1), Molli (1), Sevinc (2), Angela & Patty (1)
 
Unsere nächste sportliche Aktivität wird die Hallenkreismeisterschaft- FVM Rhein/Erft der Frauen am kommenden Sonntag, den 11.12.16 ab 10.00 Uhr sein. Austragungsort ist die Sporthalle Am Kronenbusch in 50389 Wesseling.
Jetzt „überwintern“ wir erst einmal als „Herbstmeister“ in der Kreisliga A und freuen uns auch auf die wohlverdiente Pause.
 
Wir wünschen allen anderen Teams, unseren treuen Zuschauern und allen weiteren Teams/Vorstand unseres Vereins ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.
 
 

PostHeaderIcon C-Mädchen jetzt an der Tabellenspitze

E-Junioren auch siegreich

Oberpleis - C-Mädchen 2:4 (2:2)
Die Mädels von Muzi Kirbas und Bünyamin Durmus setzen ihre Siegesserie fort und führen jetzt mit 2 Punkten Vorsprung die Tabelle an. Die Tore erzielten Selin Durmus (3) und Verena Heinisch. Dickes Kompliment an das gesamte Team!
 
GW Brauweiler - E-Junioren 5:9
Die weiter stark verbesserten Kids um Chiara Rönneper und Martin Reger gewannen sicher durch Treffer von Daniel Ogbonaya (4), Yavuz Ece (3), Alex Pullem (1) sowe einem Eigentor.
 
FC Hürth - D1-Junioren 9:0 (5:0)
Wieder gab die körperliche Überlegenheit der Gegner krass den Ausschlag gegen die spielerisch durchaus gleichwertigen Jungs von Tobias Bahn. 
 
Wesseling-Urfeld - C-Junioren
Die Begegnung wurde wegen Nebel kurzfristig abgesagt.
 

PostHeaderIcon Showdown in Wesseling

Reserve mit neuem Trainer

+++Zu etwas ungewohnter Uhrzeit steigt am Sonntag um 10.30 Uhr in Wesseling, Kunstrasenplatz Waldstraße, das Duell der einzigen verbliebenen Aufstiegskandidaten um den Titel des Herbstmeisters in der  D A M E N - Kreisliga.
 
Roman Flesch und Ralf Schwadorf haben den Gegner einige Male genauest beobachtet und werden ihr Team sicherlich optimal einstellen. Da die Trainer zudem auf alle Spielerinnen zurück greifen können und wohl auch kaum die Gefahr besteht, dass unsere jungen Mädels die Wesselinger (nur 2 Punkte zurück) unterschätzen werden, sind die Erfolgsaussichten gar nicht so schlecht.
 
+++Der BC Bliesheim befindet sich trotz des überraschenden Punktgewinns in Mechernich nach wie vor in akuter Abstiegsgefahr und wird natürlich nachlegen wollen. Unsere
E R S T E konnte sich durch den Sieg gegen Bergheim 2000 vorerst "etwas Luft verschaffen".
 
Bastian Korbmacher kann nach seiner Sperre wieder eingesetzt werden. Dafür fehlen aber nach wie vor Calar Bahadori und Marcel Röder. Ob Sascha Golz und Samir Kebdani bis Sonntag fit sind, ist mehr als fraglich. Hinter Khalid Adayi steht noch ein Fragezeichen. Zudem ist der Koreaner Yushin Kim nach berufsbedingtem Umzug nicht mehr im Kader.
 
Trainer Karl Slickers wird es aber trotz der permanenten Personalprobleme auch diesmal wieder gelingen, eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen. Bei einem Dreier könnte unsere ERSTE einige Tabellenplätze klettern.
 
+++Bei der Reserve von Wesseling-Urfeld könnte für die Z W E I T E und ihrem neuen Trainers Metin Diyaboglu bei entsprechendem Engagement durchaus etwas zu holen sein. 
 
Metin war als Trainer bereits in der Verbandsliga tätig, als Spieler sogar in der 2. Bundesliga bei Fortuna Köln zu Zeiten von Jean Löring und Hannes Linsen.
 
"Metin, herzlichst willkommen in unserem Verein, und auch auf diesem Wege wünschen wir Dir alles Gute und viel Erfolg!" 
 
+++Selbstverständlich wird sich auch ein Besuch der Jugendspiele sicherlich lohnen. Unsere Jungs und Mädels würden sich über lautstarke Unterstützung auf jeden Fall sehr freuen.
 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 48

TERMINE
<<  Dezember 2016  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Werbung
Banner
Banner
Banner
Statistiken
Heute790
Gestern1386
Woche10185
Monat14158
Insgesamt1001151
Wer ist online
Wir haben 16 Gäste online